PMG MittelstandsGruppe investiert in Spannmittelspezialist GDS und leitet Nachfolgeregelung ein

Mit Unterstützung der Frankfurter Beteiligungsgesellschaft PMG MittelstandsGruppe GmbH (PMG) hat die GDS Präzisionszerspanungs GmbH (GDS), ein baden-württembergischer Hersteller von Spannmitteln und Produkten für den Werkzeugmaschinenbau, ihre Nachfolge geregelt: PMG erwarb die Mehrheit der Anteile an dem 1998 gegründeten Spezialisten von hochpräzisen Spannmitteln für Schleifanwendungen und leitet mit dem neuen Management, zwei langjährigen internen Managern, den Ausbau sowie die internationale Wachstumsstrategie von GDS ein.

PMG erwarb die Mehrheit der Anteile für ihren Fonds PMG II, der in kleine und mittlere Unternehmen (KMUs) mit einem Jahresumsatz um zehn Millionen Euro investiert. Die beiden Gründer und heutigen Gesellschafter Dietmar Dürr und Stefan Schäfer bleiben dem Unternehmen als Minderheitsgesellschafter auch in Zukunft verbunden. Dürr und Schäfer haben die Geschäftsführung mit der Transaktion niedergelegt und diese an zwei langjährige Mitarbeiter des Hauses, Vertriebsleiter Thomas Löhn und Betriebsleiter Alexander Seyboldt, übergeben. Die beiden neuen Manager werden im Zuge der Transaktion ebenfalls Anteile an der GDS halten.

„KMUs wie GDS sind ein kaum beachtetes Segment für privates Beteiligungskapital“, erklärte Christopher von Hugo, Partner und Vorsitzender des Operating Committee bei PMG, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Doch gerade bei Firmen dieser Größenordnung, welche die meisten Beschäftigten in Deutschland stellen und einen hohen Anteil am Bruttosozialprodukt haben, finden sich verborgene Champions wie GDS. Solchen Unternehmen wollen wir als Pionier in der kapitalgestützten Nachfolge helfen und gleichzeitig unseren Investoren attraktive Renditen bieten.“

Produktvertrieb in 40 Ländern weltweit

GDS stellt sogenannte rotationssymmetrische Präzisionsteile für den Vorrichtungs-, Maschinen- und Werkzeugbau her. Neben der Lohnfertigung hat GDS in den vergangenen Jahren eigene Produkte – Schleifscheibenaufnahmen und Spannmittel – entwickelt, die einen hervorragenden Ruf im Markt genießen. Kunden des Unternehmens mit seinen rund 50 Mitarbeitern, deren Arbeitsplätze alle erhalten bleiben, sind Werkzeugmaschinenhersteller und Großkunden in aller Welt. Bereits heute vertreibt GDS seine Produkte – in erster Linie Schleifscheibenaufnahmen und hochpräzise Spannmittel – im Direktvertrieb und über ein weltweites Händlernetz in 40 Ländern.

Zwar rechnet der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) für dieses Jahr mit leicht sinkender Auftragslage und einem Produktionsrückgang von zwei Prozent, hervorgerufen durch globale Konjunkturschwäche und Belastungen wie den Handelsstreit zwischen den USA und China. Da sich GDS zunehmend auf die Entwicklung und Herstellung von neuen Produktlösungen sowohl für Werkzeugschleifmaschinen als auch Sonderapplikationen und Ersatzteile konzentriert, sind die neuen Eigentümer überzeugt, dass sich der für die Maschinenbaubranche prognostizierte Rückgang nicht bzw. deutlich milder in der Umsatzentwicklung von GDS niederschlagen wird.

„Verlässlicher Partner, der GDS nachhaltig ausbauen und expandieren möchte“

Die GDS-Gründer Dürr und Schäfer zeigten sich mit dem Abschluss der Verhandlungen sehr zufrieden: „Wir freuen uns, in der PMG einen verlässlichen Partner gefunden zu haben, der die GDS nicht nur nachhaltig ausbauen wird, sondern auch langfristig am Standort Ofterdingen expandieren möchte.“ Dr. Karl Ludwig Kley, der die Beteiligung seitens PMG federführend betreute, sagte: „GDS hat sich als professioneller Anbieter von Produkten rund um Werkzeugschleifmaschinen positioniert und über die Jahre weltweit einen hervorragenden Ruf durch seine hohe Fertigungspräzision erworben.“ PMG freue sich daher, einen solch international anerkannten Spezialisten mit Produkten „Made in Germany“ auf seinem weiteren Wachstumspfad zu begleiten.

Mehr Informationen über GDS finden Sie auf der Website: https://gds-praezision.de/.

Über PMG

Die PMG MittelstandsGruppe GmbH (PMG) ist eine private Beteiligungsgesellschaft, die sich an profitablen Mittelstandsunternehmen mit etablierten, innovativen Geschäftsmodellen und einem Jahresumsatz um die zehn Millionen Euro mehrheitlich beteiligt. Das Management-Team von PMG unterstützt die Unternehmen dabei, ihre Wachstums- und Nachfolgelösungen mit langfristiger Perspektive umzusetzen. PMG besetzt damit erfolgreich ein bisher kaum beachtetes Segment für privates Beteiligungskapital. Aktuelle Portfoliounternehmen von PMG mit vergleichbaren Geschäftsmodellen sind der Motorradzubehörausstatter Kellermann GmbH sowie der Hersteller von Hartmetall-Präzisionswerkzeugen, schreuers-tools GmbH. Mehr Informationen über PMG finden Sie auf der Website: https://pmg-mittelstandsgruppe.de/