POELLATH berät Capnamic Ventures bei Auflegung und Fundraising für neuen EUR 190 Millionen Tech-Fonds

Der early-stage Venture-Capital-Investor Capnamic Ventures hat erfolgreich das Final Closing seines neuen Tech-Fonds („Capnamic III“) mit einem Volumen von EUR 190 Mio. (hard cap) abgehalten. Das Onboarding der mehr als 100 privaten und institutionellen Anleger erfolgte dabei über das POELLATH-eigene KYC-Portal online. Mit den Mitteln aus Capnamic III beteiligte sich das Unternehmen bereits an einigen Start-ups, wie z.B. Cleverly und Sharpist.

Capnamic Ventures mit Sitz in Köln und Büro in Berlin wurde 2013 gegründet und hat die Investitionsphase des ersten und zweiten Fonds, deren Auflagen POELLATH ebenfalls begleitet hatte, bereits beendet. Investitionsziele des neuen Fonds sind vor allem deutschsprachige Tech-Start-ups. Mit Capnamic III möchte sich der Risikokapitalgeber hauptsächlich an Pre-Seed, Seed- und Series-A-Finanzierungsrunden beteiligen. Die beiden Vorgängerfonds haben ein Zeichnungskapital von rund 40 Millionen und 115 Millionen Euro.

POELLATH hat Capnamic Ventures zu allen vertragsrechtlichen, steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Aspekten der Fondsstrukturierung und Vertragsdokumentation sowie im Rahmen der Verhandlungen mit den Investoren mit dem folgenden Berliner Team beraten:

  • Dr. Stephan Schade (Partner, Private Funds)
  • Lennart Heidrich (Associate, Private Funds)