POELLATH berät Maxburg Capital Partners bei Investment in Motel a Miio GmbH

Die von Maxburg Capital Partners beratene Beteiligungsgesellschaft Maxburg Beteiligungen III („Maxburg“) hat sich an der Motel a Miio GmbH („Motel a Miio“), einer führenden D2C-Marke (Direct to Consumer) für einzigartige, hochwertige und handgefertigte Keramikprodukte, beteiligt. POELLATH hat Maxburg im Rahmen des Investments umfassend steuerlich beraten. Die Transaktion wurde am 16. April 2021 abgeschlossen, die finanziellen Bedingungen der Vereinbarung wurden nicht bekannt gegeben.

Die in München ansässige und 2017 von Anna von Hellberg und Laura Castien gegründete Motel a Miio GmbH ist ein Hersteller von handbemalter portugiesischer Keramik. Das Produktportfolio umfasst neben hochwertigen Geschirrprodukten, wie Teller, Tassen, Schalen und Servierplatten auch Accessoires wie Vasen, Lampen und Seifenschalen. Motel a Miio betreibt einen eigenen Online-Shop sowie derzeit 15 Ladengeschäfte in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Darüber hinaus veranstaltet das Unternehmen regelmäßig Pop-up-Sale-Events in der DACH-Region und zunehmend auch international.

Maxburg ist eine auf den deutschsprachigen Raum fokussierte Beteiligungsgesellschaft, die mit flexiblem Mandat entlang der Kapitalstruktur in privat gehaltene sowie auch börsennotierte Gesellschaften investiert. Den Maxburg Beteiligungsgesellschaften stehen Kapitalzusagen von insgesamt rund EUR 600 Mio. zur Verfügung.

Ein POELLATH-Team um den Münchener Partner Gerald Herrmann (Federführung, Steuern) hat Maxburg im Zuge der Transaktion umfassend steuerlich beraten.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________