POELLATH startet ins neue Jahr: zwei neue Partner, fünf neue Counsel, Wechsel im Board

POELLATH hat zum 1. Januar 2021 zwei neue Partner und fünf neue Counsel ernannt. Mit Dr. Martin Liebernickel (Private Clients, Frankfurt) und Gerald Herrmann (Steuerrecht, München) verstärken zwei Rechtsanwälte aus den eigenen Reihen am Frankfurter und Münchener Standort die Partnerschaft.

Dr. Martin Liebernickel ist neuer Partner im Bereich Private Clients am Standort Frankfurt. Herr Liebernickel hat langjährige Erfahrung in den Kernbereichen der Private Clients Beratung: Beratung von Familienunternehmen, Family Offices, Erbschaftsteuerplanung sowie (grenzüberschreitende) Steuer- und Nachlassplanung (Estate Planning).

Zu seinen Mandanten gehören Familienunternehmen sowie vermögende Privatpersonen, die er schwerpunktmäßig bei der Vermögens- und Unternehmensnachfolge berät. Er ist Autor zahlreicher Fachveröffentlichungen, insbesondere zum Erbschaftsteuerrecht, und Referent bei entsprechenden Fachveranstaltungen.

Martin Liebernickel hat seit seinem Wechsel zu POELLATH im Jahr 2017 die Beratungspraxis sowie Frankfurt als Private Clients-Standort konsequent weiter auf- und ausgebaut. Bereits im März 2015 hatte POELLATH die bis dahin vorwiegend in Berlin und München verankerte Private Clients-Beratung durch den Wechsel von Counsel Dr. Katharina Hemmen nach Frankfurt auch auf die Mainmetropole erweitert. Inzwischen umfasst das Frankfurter Team sechs Berufsträger.

Gerald Herrmann ist neuer Partner im Bereich Steuerrecht am Standort München. Herr Herrmann ist Experte im nationalen und internationalen Steuerrecht und spezialisiert auf die Beratung und Strukturierung von grenzüberschreitenden M&A-Transaktionen mit einem Schwerpunkt auf Private Equity. Darüber hinaus berät Gerald Herrmann nationale und internationale Private Equity-Häuser sowie deutsche Carry Holder in deutschen Steuerfragen.

Die fachliche Stärke von Herrn Herrmann liegt insbesondere in der rechtlichen und steuerlichen Ausbildung sowie der breiten Wissens- und Erfahrungsbasis, die es ihm ermöglicht, sämtliche relevanten steuerlichen Themen der Mandanten aus einer Hand zu beraten.

Mit dieser Partnerernennung baut POELLATH den Steuerbereich weiter aus und verstärkt sich in seiner Kernkompetenz Private Equity Tax. Mit Gerald Herrmann als erfahrenem Juristen wird der interdisziplinäre Ansatz der Beratung von POELLATH konsequent weiterverfolgt.

5 neue Counsel ernannt

Über die neuen Partnerernennungen hinaus hat POELLATH zum Jahreswechsel die folgenden fünf Kolleginnen und Kollegen zum Counsel ernannt: in München Dr. Laura Greimel (M&A/Private Equity/Venture Capital), Dr. David Hötzel (Steuerrecht), Andreas Kühnert (M&A/Venture Capital/Gesellschaftsrecht) und Dr. Sebastian Löcherbach (Private Clients) sowie den Berliner Private Funds-Kollegen Sebastian Garncarz.

 

In 2020 hatte die Kanzlei bereits drei neue Partnerinnen und Partner sowie sechs neue Counsel aus den eigenen Reihen ernannt.

 

Wechsel im POELLATH Management-Board

 

Zum neuen Jahr hat die Partnerschaft schließlich den Münchener Steuerpartner Peter F. Peschke zum neuen Mitglied des Management-Boards berufen. Peschke folgt in dieser Position dem Münchner Partner Dr. Frank Thiäner, der im rollierenden Besetzungsverfahren nach dreijähriger Amtszeit turnusgemäß aus dem Board ausscheidet.

 

Peter F. Peschke ist seit 2007 bei POELLATH tätig, seit 2014 als Partner. Sein Schwerpunkt liegt auf der steuerlichen Beratung von nationalen und internationalen Private Equity-Fonds, Managern, Managementgesellschaften und Investoren. Zudem begleitet er in diesem Zusammenhang steuerliche Betriebsprüfungen und finanzgerichtliche Verfahren.

 

Neben Peter F. Peschke führen die Partner Dr. Michael Inhester (München) und Amos Veith (Berlin) ihr Amt fort. Das Management-Board plant, organisiert und setzt zentrale Kanzleiprojekte um und koordiniert die strategische Ausrichtung der Kanzlei standortübergreifend.