P+P berät ABN AMRO Ventures bei Investment in Privitar

Das britische Start-up Privitar hat eine Series-C-Finanzierungsrunde in Höhe von US$ 80 Millionen abgeschlossen. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Warburg Pincus, weitere Investoren waren Accel, Partech, IQ Capital, Salesforce Ventures und ABN AMRO Ventures.

Privitar mit Sitz in London wurde 2014 gegründet und entwickelt Software zur Wahrung des Datenschutzes bei Datenprojekten. Die Plattform ermöglicht Unternehmen die Nutzung großer, sensibler Datenmengen unter Einhaltung von Vorschriften und ethischen Datengrundsätzen. Die Unternehmen können damit Informationen aus Kundendaten auslesen, ohne die Privatsphäre und Vertraulichkeit dieser Daten zu verletzen.

ABN AMRO Ventures mit Hauptsitz in Amsterdam ist der Corporate Venture Fonds von ABN AMRO mit einem verwalteten Vermögen von EUR 100 Millionen. Das Unternehmen investiert im Bereich Wachstumskapital (Serie A und darüber hinaus) in innovative Technologieunternehmen in Europa, den USA und Israel mit Investitionen zwischen EUR 2,5 und 10 Millionen.

P+P Pöllath + Partners hat ABN AMRO Ventures im Rahmen des Investments mit folgendem Team beraten:

  • Christian Tönies, LL.M. Eur. (Partner, Federführung, M&A/Venture Capital, München/Berlin)
  • Dr. Sebastian Gerlinger, LL.M. (Counsel, M&A/Venture Capital, München/Berlin)
  • Markus Döllner (Associate, M&A/Venture Capital, München)

P+P Partner Christian Tönies und sein Team haben ABN AMRO Ventures zuletzt bei Finanzierungsrunden in Penta und Crosslend beraten.