P+P berät die Dermapharm Holding SE beim Erwerb der Merck-Tochter Allergopharma

P+P Pöllath + Partners hat die Dermapharm Holding SE beim Erwerb der Allergopharma GmbH & Co. KG, einer Tochtergesellschaft der Merck KGaA, mit Sitz in Reinbek bei Hamburg, beraten. Über die Dermapharm Beteiligungs GmbH übernimmt das Unternehmen 100% der Anteile an der Merck-Tochter.

Die Transaktion steht noch unter dem Zustimmungsvorbehalt der relevanten Aufsichtsbehörde; der Abschluss wird zum Ende des zweiten Quartals 2020 erwartet.

Die Dermapharm Holding SE mit Sitz in Grünwald konzentriert sich auf die Herstellung und den Vertrieb von hochwertigen dermatologischen und allergologischen Arzneimitteln. Allergopharma ist ein auf Desensibilisierung bei Allergien spezialisiertes Unternehmen.

P+P Pöllath + Partners hat die Dermapharm Holding SE im Rahmen des Erwerbs mit dem folgenden fach- und standortübergreifenden Team umfassend rechtlich beraten:

  • Dr. Matthias Bruse, LL.M. (Partner, Federführung, Corporate/M&A, München)
  • Daniel Wiedmann, LL.M. (Associated Partner, Kartellrecht, Frankfurt)
  • Dr. Matthias Werner (Counsel, Real Estate, Berlin)
  • Christine Funk, LL.M. (Senior Associate, IP/M&A, Frankfurt)
  • Jasmin Wagner (Senior Associate, Corporate/M&A, München)
  • Dr. Jesko von Mirbach, LL.M., EMBA (Associate, Corporate/M&A, Berlin)
  • Dr. Lena Hummel (Associate, Corporate/M&A, München)