P+P berät die DEWB AG beim Verkauf ihrer Mehrheitsbeteiligung am Messtechnikspezialisten MueTec

Die Deutsche Effecten- und Wechsel-Beteiligungsgesellschaft AG („DEWB AG“) hat ihre Mehrheitsbeteiligung an der MueTec Automatisierte Mikroskopie und Meßtechnik GmbH („MueTec“) mit Sitz in München an die SLSS Europe GmbH, eine 100%-Tochter des internationalen Technologiekonzerns Suzhou TZTEK Technology Co Ltd (China) verkauft. Während der Kaufvertrag bereits im Juni 2020 unter bestimmten Vollzugsbedingungen geschlossen wurde, wurden nunmehr 24,9% der Geschäftsanteile an der MueTec in einer ersten Vollzugsstufe an den Käufer übertragen. In Abhängigkeit von der Zustimmung der zuständigen Behörden, wird die Übertragung sämtlicher verbleibender Geschäftsanteile an der MueTec noch im laufenden Jahr erwartet.

MueTec ist ein innovativer Anbieter von automatisierten Inspektionslösungen für die Qualitätssicherung in der Halbleiterfertigung und gewann weltweite Reputation durch Aufträge großer Halbleiterhersteller sowie namhafter Technologieunternehmen.  Das Unternehmen mit Standorten in München, dem bayerischen Aholming sowie in Taiwan und Malaysia zeigt mit über 300 installierten Anlagen internationale Präsenz.

Die DEWB AG ist eine börsennotierte Beteiligungsgesellschaft, die ihren Investitionsfokus auf das Asset Management und Geschäftsmodelle legt, die entscheidend zur Digitalisierung dieses Wirtschaftszweiges beitragen. Die DEWB AG hat eine fast 200-jährige Firmengeschichte und hat in den letzten 20 Jahren über 390 Millionen Euro in 60 Unternehmen investiert und mit 50 Exits, darunter neun Börsengängen, mehr als 500 Millionen Euro realisiert.

P+P Pöllath + Partners hat die DEWB AG bei der Transaktion umfassend rechtlich und steuerlich mit dem folgenden Team beraten:

  • Dr. Michael Inhester (Partner, Co-Lead, M&A, München)
  • Andreas Kühnert, LL.M. (Senior Associate, Co-Lead, M&A, Venture Capital, München)
  • Dr. Nico Fischer (Partner, Steuerrecht, München)
  •  Daniel Wiedmann, LL.M. (NYU) (Associated Partner, Kartellrecht, Regulatory M&A, Frankfurt)
  •  Adalbert Makos (Counsel, M&A, Venture Capital, München)
  •  Christoph-Alexander May (Associate, Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, München)