P+P berät die Unternehmensgründer von CeleraOne beim Verkauf an Axel Springer

By on März 15, 2019

Axel Springer SE („Axel Springer“) hat die CeleraOne GmbH („CeleraOne“) übernommen. P+P hat die CeleraOne-Gründer und -Gesellschafter Moritz Hilger und Tim Eggert im Rahmen der Transaktion beraten.

Axel Springer ist ein führender digitaler Verlag in Europa. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist in mehr als 40 Ländern aktiv und beschäftigt über 16.000 Mitarbeiter weltweit. Axel Springer gliedert sich in drei Segmente: Classifieds Media, News Media und Marketing Media. Die digitalen Aktivitäten tragen knapp 70% zum Umsatz und mehr als 80% zum Ergebnis (bereinigter EBITDA) bei (Stand: 2018).

CeleraOne ist ein Anbieter von Paid-Content-Technologien im deutschsprachigen Raum. CeleraOne wurde 2012 gegründet und ist auf die Echtzeitverarbeitung großer Datenmengen spezialisiert. Aktuell entwickeln 38 Mitarbeiter am Standort Berlin Lösungen für Autorisierungs- und Bezahlprozesse von digitalen Inhalten. Die Unternehmensgründer Moritz Hilger und Tim Eggert bleiben CeleraOne langfristig verbunden und werden ihre Funktionen weiterhin ausüben.

P+P Pöllath + Partners hat Moritz Hilger und Tim Eggert mit dem folgenden Team rechtlich beraten:

  • Dr. Michael Inhester (Partner, M&A/Private Equity, München)
  • Eva-Juliane Stark, LL.M. (Senior Associate, Federführung, M&A/Private Equity, Venture Capital, Berlin)
  • Andreas Kühnert, LL.M. (Senior Associate, M&A/Private Equity, Venture Capital, München)
  • Dr. Nico Fischer (Partner, Steuerrecht, München)

Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login