P+P berät Earlybird bei Fondsgestaltung zur Teilnahme an N26-Finanzierungsrunde i.H.v. USD 470 Mio.

Der Wachstumskapitalgeber Earlybird hat an der Series D Finanzierungsrunde des Berliner FinTech-Unternehmens N26 GmbH mit einem Gesamtvolumen von USD 470 Mio. teilgenommen. P+P Pöllath + Partners hat Earlybird im Rahmen der Errichtung und des Fundraisings eines Spezialfonds zur Teilnahme an dieser Finanzierungsrunde beraten.

Earlybird ist ein Wagniskapitalgeber mit Investitionsfokus auf europäische Technologieunternehmen. Mit einem Volumen von mehr als EUR 1 Mrd. an Kapitalzusagen über alle Fondsgenerationen und 21 Jahren Venture Capital-Erfahrung zählt Earlybird zu den erfolgreichsten und erfahrensten VC-Investoren in Europa. Earlybird begleitet N26 als Investor bereits aktiv seit der Seed-Finanzierungsrunde 2014.

N26 ist eine auf die Kontoführung per Smartphone spezialisierte Direktbank. Das FinTech-Einhorn gilt derzeit als das wertvollste deutsche FinTech-Unternehmen.

P+P Pöllath + Partners hat den Fondsmanager, die Earlybird VC Management GmbH & Co. KG, umfassend mit dem folgenden standortübergreifenden Private Funds-Team beraten:

  • Dr. Andreas Rodin (Partner, Private Funds/Steuerrecht, Frankfurt am Main)
  • Jan Philipp Neidel, LL.M. (UCONN) (Associate, Private Funds/Steuerrecht/Venture Capital, Berlin)
  • Simon Schachinger (Associate, Private Funds/Steuerrecht/Venture Capital, Berlin)