P+P berät IDnow-Gründer erneut bei Finanzierungsrunde

Das Münchener FinTech-Unternehmen IDnow (www.idnow.io) schließt eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von $40 Millionen ab. Das neue Kapital stammt vom amerikanischen Private Equity-Investor Corsair Capital.

IDnow bietet eine Identity-Verification-as-a-Service-Plattform, über die die Identität von Milliarden Menschen weltweit einfach, schnell und sicher überprüft werden kann. Damit können Unternehmen mit einem hohen Sicherheitsstandard Kundeninteraktionen online abwickeln. Zu den über 250 Kunden gehören Unternehmen wie BNP Paribas, die solarisBank oder N26. Das Unternehmen wurde 2014 von Felix Haas, Armin Bauer, Sebastian Bärhold und Dennis von Ferenczy gegründet.

Corsair Capital ist einer der führenden Investoren im Finanz- und Unternehmensdienstleistungssektor mit einem Schwerpunkt auf die Bereiche Technologie und Finanzdienstleistungen.

P+P-Partner Christian Tönies, LL.M. Eur. (Partner, Federführung, M&A/Venture Capital, München/Berlin) hat die Gründer von IDnow im Rahmen der neuen Finanzierungsrunde rechtlich beraten.

P+P hatte IDnow bereits im Mai 2018 im Rahmen der letzten Finanzierungsrunde beraten und begleitet die Gründer bereits seit vielen Jahren.