P+P berät WEKA beim Verkauf der Firmengruppe an PARAGON PARTNERS

WEKA hat die WEKA Firmengruppe, einen führenden Anbieter im Bereich Fachinformationen, Software, Weiterbildungen & Services für die DACH-Region und Frankreich an PARAGON PARTNERS, eine der führenden privaten Beteiligungsgesellschaften in Europa, veräußert.

WEKA wurde im Jahr 1973 als Fachverlag für Verwaltung und Industrie von Werner und Karin Mützel gegründet. Über die letzten Jahrzehnte entwickelte sich WEKA zu einer diversifizierten Mediengruppe und hat durch ein breites Fachinformations- und Formatangebot eine führende Markposition eingenommen. Die WEKA Firmengruppe hat ihren Hauptsitz in Kissing (Deutschland) und umfasst 23 Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich. WEKA beschäftigt insgesamt 1.500 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund EUR 250 Mio.

P+P Pöllath + Partners hat WEKA im Rahmen der Transaktion umfassend rechtlich mit dem folgenden fach- und standortübergreifenden Team beraten:

  • Dr. Andrea von Drygalski (Partnerin, Federführung, M&A/PE, München)
  • Daniel Wiedmann (Associated Partner, Kartellrecht, Frankfurt am Main)
  • Dr. Jens Linde (Associated Partner, Finanzierung, Frankfurt am Main)
  • Dr. Verena Stenzel (Counsel, M&A/PE, München)
  • Nemanja Burgic (Associate, M&A/PE, München)
  • Dr. Michaela Lenk (Associate, M&A/PE, München)

WEKA wurde darüber hinaus im Bereich Tax von BLOMBERG (Alexander Pupeter, München) beraten.