P+P Pöllath + Partners berät Acton Capital bei Auflegung und Fundraising für neuen Wachstumsfonds

Der Münchner Venture Capital-Manager  Acton Capital hat kürzlich das Final Closing des neuen Wachstumsfonds Acton Fund V erfolgreich mit einem Volumen von EUR 193 Mio. (hard cap) abgehalten. Das ist seit 1999 der bereits fünfte Fonds mit einem Fokus auf digitale Geschäftsmodelle in Deutschland (50%), Europa (25%) und Nordamerika (25%).

Acton Fund V ist als deutsche GmbH & Co. KG organisiert und unterliegt dem EuVECA-Regime. Der Fonds beteiligt sich vor allem an Unternehmen in der Wachstumsphase. Zum Portfolio von Acton Fund V gehören bereits mehrere Startups, u.a. die Berliner Unternehmen expertlead (Platfom/Future of Work) und LemonOne (Platform/B2B).

Die Investorenbasis besteht aus institutionellen und privaten Anlegern. Hierzu zählen u.a. der European Investment Fonds (EIF), die KfW Bankengruppe, Hubert Burda Media, renommierte Family Offices aus Deutschland und Europa, unternehmerisch geprägte Privatinvestoren und Unternehmer aus den Portfolios der letzten zwei Jahrzehnte.

Acton Capital ist ein führender Wachstumsinvestor mit Sitz in München. Das Acton Team investiert v.a. in digitale Geschäftsmodelle aus Bereichen wie Future of Work, FinTech, Plattformen, Digitale Marktplätze, E-Commerce oder Software-as-a-Service.

P+P Pöllath + Partners hat Acton Capital, wie bereits in Bezug auf die Vorgängerfonds, zu allen vertragsrechtlichen, steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Aspekten der Fondsstrukturierung, Vertragsdokumentation und der Verhandlungen mit Investoren mit dem folgenden Frankfurter Private Funds-Team beraten:

  • Dr. Peter Bujotzek (Partner, Federführung)
  • André Blischke (Associate)
  • Felix Mocker (Associate)
  • Maximilian Th. Broese (Associate).