P+P Pöllath + Partners berät die Gesell­schafter von TimePartner beim Erwerb der TimePartner durch House of HR

By on Oktober 13, 2016

Der europäische Zeitarbeitskonzern House of HR hat die deutsche TimePartner Gruppe erworben.

TimePartner gehört mit rund 260 Millionen Euro Umsatz im Jahr 2015 und derzeit 370 Mitarbeitern in der Beratung und Vermittlung in 120 Niederlassungen in ganz Deutschland schon jetzt zu den Top 10 der deutschen Zeitarbeitsvermittler. Aktuell sind, auf Vollzeitbasis berechnet, über 7.500 Arbeiter, Angestellte und hoch spezialisierte Experten im Bereich Luftfahrt und Ingenieurswesen für die Unternehmensmarken TimePartner, InhousePartner, AERO High Professionals und IBB Konstruktionsdienstleistung täglich im Kundeneinsatz.

Über den Preis wurde zwischen den beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart, der Erwerb muss von den zuständigen Stellen noch genehmigt werden. Das Closing des Deals wird zum Ende des Jahres erwartet.

Gemeinsam mit dem Managementteam von TimePartner sind Sven Kilian und Thorsten Droste wieder an der neuen Gruppe beteiligt. Die beiden geschäftsführenden Gesellschafter hatten TimePartner erst 2014 im Zuge eines Management Buyouts zusammen mit Auctus Capital Partners erworben.

Dr. Benedikt Hohaus

Dr. Benedikt Hohaus

P+P Pöllath + Partners hat Sven Kilian und Thorsten Droste mit dem folgenden Team beraten:

  • Benedikt Hohaus (Partner, Federführung, M&A/PE, München)
  • Tim Kaufhold (Counsel, M&A/PE, München)
  • Nico Fischer (Counsel, Steuerrecht, München)
  • Jens Linde (Counsel, Finanzierung, Frankfurt)

P+P Pöllath + Partners hat die geschäftsführenden Gesellschafter Kilian und Droste bereits im Oktober 2014 im Rahmen des Management-Buyouts beraten.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!