P+P Pöllath + Partners berät Sapphire Ventures bei Finanzierungsrunde über US$ 80 Millionen in Contentful

Das Berliner Start-up Contentful hat eine Series-E-Finanzierungsrunde über etwas mehr als US$ 80 Millionen  erfolgreich abgeschlossen.

Angeführt wird die Runde von Sapphire Ventures, der Beteiligungsgesellschaft von SAP, sowie dem US-Risikokapitalgeber General Catalyst und sechs weiteren neuen und bestehenden Investoren. Damit steigt die Gesamtfinanzierung von Contentful auf umgerechnet rund US$ 157 Millionen. Sapphire Ventures investierte bereits Ende 2018 erstmalig in Contentful.

Das 2013 gegründete Start-up mit Büros in Berlin und San Francisco und aktuell 400 Mitarbeitern bietet eine Content-Plattform zum Verwalten und Senden von Inhalten an alle digitalen Kanäle wie Web, Mobiltelefone, Wearables und digitale Displays. Die Software ist nach eigenen Angaben bereits bei 2200 Kunden weltweit im Einsatz, darunter Konzerne wie Spotify, Bang & Olufsen oder Lenovo.

Sapphire Ventures verwaltet nach eigenen Angaben ein Vermögen von ca. US$ 4 Milliarden und hat seit seinem Start im Jahre 1996 inzwischen mehr als 100 Investments in 10 Ländern getätigt und mehr als 50 Exits begleitet.

P+P Pöllath + Partners hat Sapphire Ventures im Rahmen der Finanzierungsrunde mit folgendem Team beraten:

  • Christian Tönies, LL.M. Eur. (Partner, Federführung, M&A/VC, München/Berlin)
  • Dr. Sebastian Gerlinger, LL.M. (Counsel, M&A/VC, München/Berlin)
  • Adalbert Makos (Counsel M&A/VC, München)
  • Andreas Kühnert (Senior Associate, M&A/VC, München
  • Markus Döllner (Associate, M&A/VC, München)

P+P hat Sapphire Ventures bereits bei seinem Einstieg in Contentful beraten.