PROSTEP beteiligt sich mit Unterstützung von Ebner Stolz mehrheitlich an Bartscher & Hasenäcker Consulting

By on Februar 25, 2019
  • PROSTEP verspricht sich Stärkung der Marktposition als herstellerneutrales PLM-Beratungs- und Softwarehaus
  • Bartscher & Hasenäcker Consulting wird weiterhin eigenständig und unter eigenem Namen am Markt operieren
  • Ebner Stolz unterstützt käuferseitig im Rahmen einer Legal Due Diligence sowie beim Kaufvertrag

Die Darmstädter PROSTEP AG beteiligt sich mehrheitlich an der Bartscher & Hasenäcker Consulting GmbH in Böblingen. Ebner Stolz hat die PROSTEP AG im Rahmen der Transaktion bei der Legal Due Diligence sowie der Kaufvertragsgestaltung und -verhandlung beraten.

Die Bartscher & Hasenäcker Consulting GmbH, die auf Product Lifecycle Management (PLM) für die Elektrik/Elektronik- und Software-Entwicklung spezialisiert ist, unterstützt Unternehmen in der Automobilindustrie und im Maschinenbau umfassend bei der Konzeptionierung und Implementierung von PLM für mechatronische und E/E-geprägte Produkte. Das Unternehmen zählt namhafte Automobilhersteller wie Daimler zu seinen Kunden.

Die nicht-börsennotierte PROSTEP AG ist das führende, anbieterneutrale Beratungs- und Softwarehaus für PLM-Themen. Durch die Beteiligung an Bartscher & Hasenäcker Consulting erweitert PROSTEP ihr Know-how auf einem Gebiet, das gerade für die Automobilindustrie mit Blick auf die E-Mobilität und das autonome Fahren von zentraler Bedeutung ist.

Ebner Stolz hat die PROSTEP AG bei der Transaktion durch eine umfassende rechtliche Beratung begleitet.

Team Ebner Stolz: Dr. Johannes Joepgen (Projektleitung, Legal M&A), Theresa Reuter (Legal M&A) und Dr. Hanno Rädlein (Arbeitsrecht)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login