PwC Legal berät Konsortium beim Erwerb von Planet Sports

Die PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft (PwC Legal) hat ein Konsortium unter Führung der Invision Capital Partners V Ltd. und des erfahrenen Gründerteams des Onlinespezialisten TonerPartner bei der Übernahme der Planet Sports Gruppe umfassend rechtlich beraten. PwC Legal übernahm insbesondere die Kaufvertragsverhandlungen und unterstützte den gesellschaftsrechtlichen Neustart der Planet Sports Gruppe.

Planet Sports, mit Sitz in München, ist seit über 25 Jahren einer der führenden Anbieter für Boardsports, Streetwear und Adventure. Das Unternehmen wird sich künftig auf seine Wurzeln, Boardsports und Onlinehandel, fokussieren. Dabei profitiert Planet Sports von der umfangreichen Erfahrung der neuen Eigentümer im Bereich des Onlinehandels, der Entwicklung von profitablen Wachstumsmodellen sowie einer klaren Markenpositionierung.

Invision ist eine führende, in der Schweiz und Deutschland ansässige Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf mittelständische Unternehmen, insbesondere in der DACH-Region. Seit 1997 hat sich Invision an über 50 Unternehmen beteiligt und diese bei der Realisierung ihrer Wachstumspotenziale unterstützt. Invision versteht sich als vertrauensvoller Partner von Gründern, Unternehmern und Managern.

Die TonerPartner Gruppe mit Sitz in Hattingen beschäftigt über 130 Mitarbeiter und ist einer der führenden europäischen E-Commerce-Spezialisten für Toner und Tinte. Invision ist seit Ende 2016 an der TonerPartner Gruppe beteiligt.

Berater Invision und TonerPartner Gründerteam:
PwC Legal: Lars Benger (Federführung), Dr. Johannes Auf dem Kampe, Rebecca Lappeßen (alle M&A/Private Equity, Düsseldorf), Hubertus Kleene, Johanna Battmer (beide Kartellrecht und Außenwirtschaftsrecht, Düsseldorf und Hannover), Martin Vollmann (Insolvenzarbeitsrecht, Berlin), Sebastian Harder (Insolvenzrecht, Köln), Dr. Jan-Peter Ohrtmann und Dr. Alexander Golland (beide Datenschutzrecht, Düsseldorf)