Renzenbrink & Partner berät Mimir beim Erwerb der Wärtsilä EUROATLAS

Der schwedische Finanzinvestor Mimir hat einen Vertrag über den Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile an der Wärtsilä EUROATLAS GmbH, einem führenden Anbieter für Stromumwandlungsprodukte für zivile und militärische Anwendungen, mit der Wärtsilä Corporation abgeschlossen. Vorbehaltlich der Genehmigungen wird der Abschluss der Transaktion für das dritte Quartal 2021 erwartet.

Mimir ist ein globales Investmentunternehmen, das nicht zum Kerngeschäft gehörende Geschäftseinheiten von Großkonzernen und privaten Unternehmen erwirbt, die eine operativ orientierte Eigentümerschaft benötigen. Die Mimir-Gruppe ist in 20 Ländern der Welt tätig und beschäftigt 1.000 Mitarbeiter.

Wärtsilä Euroatlas mit Sitz in Bremen (Deutschland) bietet seinem weltweiten Kundenstamm maßgeschneiderte Lösungen für die Hochleistungs-Energieumwandlung in Marine-, Luftfahrt- und mobilen Landanwendungen.

Die Wärtsilä Corporation ist ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Technologien und kompletten Lebenszykluslösungen für den Schiffs- und Energiemarkt. Im Jahr 2020 erzielte Wärtsilä mit rund 18.000 Mitarbeitern einen Nettoumsatz von EUR 4,6 Milliarden. Das Unternehmen ist an über 200 Standorten in mehr als 70 Ländern der Welt vertreten. Wärtsilä ist an der Nasdaq Helsinki notiert.

Renzenbrink & Partner beriet Mimir in allen rechtlichen und steuerlichen Fragen der Transaktion mit folgendem Team: Dr. Ulf Renzenbrink (Corporate/PE), Marc H. Kotyrba (Tax/PE), Dr. Bernd Egbers (Finance), Vincent Faure (Corporate/PE).

Weitere Informationen unter: https://renzenbrink-partner.de/transaktionen

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________