Rödl & Partner berät Insolvenzverwalter Dr. Jens-Sören Schröder beim Verkauf der KARK-Gruppe an Karl Buch

By on September 25, 2012
  • Alle 80 Arbeitsplätze bleiben beim Traditionsunternehmen erhalten
  • Käufer plant Zukunft an beiden Standorten in Hamburg und Brielow / Brandenburg

Der Geschäftsbetrieb der KARK-Gruppe wurde zum 10. September 2012 im Rahmen einer übertragenden Sanierung an die Karl Buch Walzengiesserei GmbH & Co. KG veräußert. Die KARK-Gruppe, bestehend aus den Einzelgesellschaften KARK AG, KARK Maschinenfabrik GmbH sowie Kark Maschinenfabrik Brandenburg/Havel GmbH, hat Standorte in Hamburg und Brielow / Brandenburg.

„Mit der Karl Buch Walzengiesserei haben wir einen Investor gefunden, der alle 80 Mitarbeiter übernimmt, langfristig in die beiden Standorte investiert und diese auch weiter ausbauen möchte“, erklärt Insolvenzverwalter Dr. Jens-Sören Schröder aus der Sozietät Johlke Niethammer & Partner aus Hamburg. „Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und danke Rödl & Partner  für die gute Zusammenarbeit.“

Im Juni 2012 beauftragte der Insolvenzverwalter die Corporate Finance Experten von Rödl & Partner mit der Durchführung eines strukturierten M&A-Prozesses. Im Rahmen einer weltweiten Investorensuche hat Rödl & Partner hauptsächlich strategische Investoren aktiv angesprochen und die Übernahmemöglichkeit vorgestellt. Den Zuschlag für das beste Übernahmekonzept erhielt die in Siegen ansässige Karl Buch Walzengiesserei GmbH & Co. KG, ein Traditionsunternehmen mit über 200 Beschäftigten.

Nach Antragstellung auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens aller drei Einzelgesellschaften am 23. April 2012 wurde der Geschäftsbetrieb durch die Insolvenzverwaltung uneingeschränkt fortgeführt. Am 18. September 2012 stimmte die Gläubigerversammlung dem Verkauf zu.

Die KARK-Gruppe ist in der Entwicklung und Fertigung von Eigenprodukten für die Stahl- und Walzwerktechnik, vor allem von Elektrodentragarmen aus Aluminium sowie Verbund- und Blockwalzen, tätig. Darüber hinaus stellt das Unternehmen im Rahmen der Lohn- und Auftragsfertigung Metallteile mittels CNC-gesteuerter Fräsbearbeitungs- und Bohrmaschinen sowie Drehbänken her.

Über Johlke Niethammer & Partner

Johlke Niethammer & Partner ist im Bereich Insolvenz und Sanierung bundesweit bekannt und wird in Norddeutschland zu den führenden Adressen gezählt. Ein weiterer Schwerpunkt besteht in der umfassenden rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Unternehmen. An den Standorten Hamburg, Bremen, Hannover, Kiel und Schwerin ist die Sozietät mit ca. 60 Personen tätig, davon ca. 20 Berufsträger (www.jnp.de).

Berater Johlke Niethammer & Partner

Rödl & Partner Eschborn

Henning Graw, Leiter Distressed M&A (Federführung Financial)

Erol Kaynak, Distressed M&A (Financial)

Über Rödl & Partner

Rödl & Partner – Unternehmer beraten Unternehmer

Rödl & Partner ist mit 89 eigenen Niederlassungen in 39 Ländern vertreten. Die integrierte Beratungs- und Prüfungsgesellschaft für Recht, Steuern, Unternehmensberatung und Wirtschaftsprüfung verdankt ihren dynamischen Erfolg über dreitausend unternehmerisch denkenden Partnern und Mitarbeitern. Im engen Schulterschluss mit ihren Mandanten erarbeiten sie Informationen für fundierte – häufig grenzüberschreitende – Entscheidungen aus den Bereichen Wirtschaft, Steuern, Recht und IT und setzen sie gemeinsam mit ihnen um.

Das Distressed M&A-Team von Rödl & Partner hat sich spezialisiert auf Investorenprozesse in der Insolvenz. Ob im Rahmen eines Asset-Deals, im Insolvenzplanverfahren oder Dual-Track-Prozessen – in Deutschland ist das Team einer der führenden Corporate Finance Berater im Insolvenzkontext. Im Jahr 2011 führte Rödl & Partner das Ranking der Financial Advisors im Insolvenzkontext des Branchendienstes Mergermarket für Deutschland an.

Mehr Informationen über Rödl & Partner finden Sie im Internet unter www.roedl.de.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!