RSM begleitet Yonsung Group beim Erwerb der Arevipharma GmbH

Mit der Beratung der koreanischen Yonsung Group im Bereich Financial und Tax baut die RSM GmbH ihre Leistungen im asiatischen Raum weiter aus. Als eine der bundesweit zehn führenden mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften unterstützt RSM Yonsung beim Kauf der Arevipharma GmbH vollumfänglich. Mit der Akquisition von Arevipharma GmbH erschließt sich Yonsung zusätzliches Wachstumspotenzial in der Wirkstoffproduktion für den europäischen sowie für den amerikanischen Markt.

Mit einem multidisziplinären Team hat RSM den Kauf der Arevipharma GmbH sowie der Pharma Radebeul GmbH erfolgreich begleitet. Arevipharma gehörte seit 2007 zu der Family Office ATHOS KG. Eigentümer waren bisher die Familien der Gebrüder Drs. Andreas und Thomas Strüngmann. Nach deren Ausgliederung aus der Hexal-Gruppe, respektive dem Novartis-Konzern, hat die ATHOS KG Arevipharma den reibungslosen Übergang in die mittelständische Selbstständigkeit ermöglicht.

Arevipharma, vormals AWD-Arzneimittelwerk Dresden, ist ein traditionsreicher und international etablierter Wirkstoffhersteller mit fast 150-jähriger Geschichte. Arevipharma und Yonsung profitieren fortan von weitreichenden Synergien durch die Fusion der forschungszentrierten und langfristig orientierten Geschäftsphilosophie der Yonsung Gruppe und dem großen, etablierten Industrienetzwerk von Arevipharma.

Yonsung Fine Chemicals Co. Ltd. entstand 2000 als Ausgründung der Sungkyunkwan Universität in Seoul. Die Gründungsmitglieder rund um Prof. Won-Hun Ham sind heute noch in der Unternehmensführung aktiv. Als einer der größten Anbieter der Wirkstoffgruppe der Prostaglandine ist Yonsung fokussiert auf hochaktive Substanzen. Neben Wirkstoffen entwickelt Yonsung mittlerweile auch eigene Fertigarzneimittel. Durch zahlreiche Eigenentwicklungen und Patente gelang dem Unternehmen in den vergangenen drei Jahren ein organisches Wachstum von über 100 Prozent auf mittlerweile über 50 Millionen US-Dollar Umsatz.

Ein multidisziplinäres Team von RSM unter der Gesamtverantwortung von Jana Hesse (Partner) und Volkmar Berner (Partner) beriet Yonsung vollumfänglich und steuerte den gesamten Transaktionsprozess einschließlich der vorzunehmenden Due Diligence Arbeiten. Die steuerliche Strukturierung der Transaktion erfolgte durch das Team von Erik Istel, Christopher Knipp (beide Partner) und Marion Köhler (Manager) unter Einbindung weiterer Kollegen aus dem internationalen Netzwerk von RSM.

Team RSM GmbH:
• Jana Hesse (Partner, Finance),
• Volkmar Berner (Partner, Finan­ce),
• Andreas Geßner (Consultant, Finance),
• Erik Istel (Partner, Tax),
• Christopher Knipp (Partner, Tax),
• Marion Köhler (Manager).

_______________________________________

Über RSM
Die RSM GmbH gehört zu den zehn größten mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland, unabhängig und partnergeführt. Die mehr als 600 Mitarbeiter, darunter als Berufsträger mehr als 200 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, betreuen von 17 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktions-, Unternehmens- und Rechtsberatung. Die RSM GmbH berät ihre Kunden auch weltweit im RSM-Netzwerk mit mehr als 48.000 Mitarbeitern in 820 Niederlassungen in über 120 Ländern.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.rsm.de

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________