RSM eröffnet neuen Standort in Mannheim

Im November eröffnet die RSM GmbH ihren ersten Standort in der Metropolregion Rhein-Neckar: Arno Kramer wird das neue Büro des international tätigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsunternehmens in der Mannheimer Innenstadt leiten. RSM erweitert die Anzahl ihrer Niederlassungen in Deutschland damit auf insgesamt 16. Bis 2022 sollen in Mannheim rund 60 Mitarbeiter beschäftigt sein.

Für ihr neues Büro hat sich die RSM GmbH, weltweit die Nummer sechs der führenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften und in Deutschland auf Platz elf, einen wirtschaftlich attraktiven Standort ausgesucht: Als eine der am stärksten wachsenden Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften wird sie künftig auch in Mannheim ansässig sein. „Die Entscheidung für die Region ist uns leicht gefallen: Hier vereinen sich viele mittelständische Unternehmen, die international tätig sind und damit ideal in unser Leistungsportfolio passen“, hebt Santosh Varughese, Mitglied des Management Committees der RSM GmbH in Deutschland, das hohe Potenzial der Rhein-Neckar-Metropole hervor. Auch das starke Mannheimer Netzwerk und die bestehende Kundennähe seien Kriterien bei der Standortwahl gewesen, so Varughese.

Reibungsloser Start dank zentraler Lage und etabliertem Beratungsansatz
Bereits im November eröffnet der neue Standort – der insgesamt 16. in Deutschland. Leiten wird ihn Arno Kramer. „Die zentrale Lage in Mannheim hat uns von Anfang an überzeugt“, erklärt Kramer. Denn die Niederlassung ist nicht nur für Mandanten schnell erreichbar – auch die Mitarbeiter profitieren von dem modernen Bürokomplex in Q7, 24 und der ideal an die bestehende Infrastruktur angebundenen Verkehrslage.
Und wie überall bei RSM heißt es auch hier: „Dedicated to the middle market“. Als multidisziplinäre Kanzlei betreut RSM Mittelständler von der Mannheimer Niederlassung aus branchenübergreifend. „Auch hier verfolgen wir den Ansatz ‚Alles aus einer Hand‘“, sagt Kramer. Den Mandanten stehen somit feste Ansprechpartner zur Verfügung, die eng miteinander vernetzt sind und sich kontinuierlich austauschen.

Ausblick bis 2022: erst Fuß fassen, dann wachsen 
Das Ziel für die kommende Zeit hat sich RSM bereits gesteckt: Bis 2022 sollen rund 60 Kolleginnen und Kollegen am Standort Mannheim arbeiten. „Das Potenzial der Region, unsere schon jetzt dort beheimateten Mandanten und unser starkes internationales RSM-Netzwerk werden dazu beitragen, unser gesetztes Ziel zu erreichen“, gibt Santosh Varughese einen ersten Ausblick auf die nächsten Jahre in Mannheim.

______________________________

Über RSM
Die RSM GmbH gehört zu den zehn größten mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften in Deutschland, unabhängig und partnergeführt. Die mehr als 600 Mitarbeiter, darunter als Berufsträger mehr als 200 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, betreuen von 16 Standorten aus vor allem mittelständische Firmen in Fragen der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktions-, Unternehmens- und Rechtsberatung. Die RSM GmbH berät ihre Kunden auch weltweit im RSM-Netzwerk mit mehr als 43.000 Mitarbeitern in 810 Niederlassungen in 121 Ländern.

Weitere Informationen finden Interessenten unter: www.rsm.de