RTP Global kündigt neuen 650 Millionen Dollar Frühphasenfonds zur Unterstützung von Tech-Start-ups an

  • Der neue Fonds III für weltweite Investitionen ist mehr als dreimal so groß wie der letzte
  • RTP Global hat bereits in 90 Unternehmen in mehr als 10 Ländern in Europa, Asien und Nordamerika investiert
  • Neue Büros in London und Singapur werden eröffnet

RTP Global, die Risikokapitalgesellschaft mit Fokus auf Early-Stage-Tech-Investments, stellt einen neuen 650 Millionen Dollar schweren Fonds zur Unterstützung von Tech-Gründern in Europa, Nordamerika, Indien und Südostasien auf.

Der neue Fonds ist mehr als dreimal so groß wie der letzte vom Dezember 2017 über 200 Millionen Dollar. Fonds II setzte die Hälfte seines Kapitals erfolgreich ein und investierte in 32 Unternehmen weltweit, davon dreizehn in Europa, elf in den USA und zehn in Indien und Südostasien. Zu den deutschen Investitionen gehörten u.a. CoachHub, TIER, Homefully und Vaha. Der Rest des Fonds wurde für Folgeinvestitionen verwendet.

Zu den herausragenden Investitionen von RTP Global zählen Datadog (IPO 2019), Delivery Hero (IPO 2017), RingCentral (IPO 2013) und Yandex (IPO 2011). Bis heute liegt der Gesamtwert des von RTP Global verwalteten Vermögens bei knapp zwei Milliarden Dollar.

Fonds III soll nun auf diesen Erfolgen aufbauen und international mehr Kapital für junge Startups bereitstellen. Der Fonds wird von einem Investment-Team mit Büros in New York, Moskau und Bangalore sowie dem neuen, erweiterten Team in Europa und Singapur verwaltet werden.

RTP Globals Partner werden das neue Kapital weltweit investieren. Mit ihren lokalen Marktkenntnissen können sie regionale Besonderheiten bei Investitionen optimal nutzen. Der grundlegende Gründerorientierte Ansatz wird in jeder Region beibehalten. RTP wird zudem weltweit mit anderen Fonds als Co-Investoren zusammenarbeiten.

Ähnlich wie bei den bisherigen Fonds wird RTP Global in Unternehmen mit Spitzentechnologie investieren und Gründerteams unterstützen, die beständiges Wachstum und Dynamik gezeigt haben.

Mit dem Fonds III soll in Early-Stage-Unternehmen aus den Bereichen Mobilität, KI, SaaS, Fintech, Foodtech, Healthtech, Proptech, Insurtech und Sporttech investiert werden.

„Wir freuen uns nach dem Erfolg unserer bisherigen Fonds nun darauf, mehr Kapital denn je zu Verfügung zu haben. Wir werden unsere globale Aufstellung nutzen, um in neu entstehende Geschäftsmodelle auf der ganzen Welt zu investieren und vielversprechende Jungunternehmen voranzubringen“, sagte Leonid Boguslavsky, Gründer und Geschäftsführer von RTP Global.

„Die Unterstützung von Gründern ist unser Hauptanliegen und diesen Ansatz verfolgen wir nach wie vor. Da ich selbst den Schritt vom Informatiker zum Unternehmer gewagt habe, kenne ich die unerwarteten Herausforderungen, die Höhen und Tiefen und die Notwendigkeit von harter Arbeit, die mit dem Gründen verbunden sind. Mit unserem breiten technologischen Wissen und unserem globalen Netzwerk, wollen wir auch künftig Unternehmen unterstützen, die unsere Werte teilen“, so Boguslavsky weiter.

Alexander Pavlov, Partner und Investment Advisor, sagt mit Blick auf den deutschen Markt: „Seit wir 2011 erstmals in DeliveryHero investierten, ist Deutschland einer der wichtigsten Märkte für uns. Mit dem neuen Fonds werden wir unsere Investitionen in Deutschland nun verdoppeln“.

„Die Einstellung deutscher Unternehmer, eine Sache konsequent durchzuziehen, marktführende Technologien zu entwickeln und sich unermüdlich auf Wachstum und Expansion zu konzentrieren, begeistert uns. Unser Team ist zuversichtlich, dass das deutsche Tech-Ökosystem in den nächsten Jahren deutlich wachsen wird und wir sind bereit, außergewöhnliche Gründer auf ihrem Weg zum Aufbau wegweisender Unternehmen weiter zu unterstützen“, so Pavlov weiter.

Über RTP Global

RTP Global ist eine Venture Capital Gesellschaft, die sich auf Early Stage Investments im Technologiebereich spezialisiert hat. Sie unterstützt junge Unternehmen aus unterschiedlichen Industrien (u.a. Mobilität, KI, Foodtech, Fintech, Healthtech, Proptech, Entertainment) außerdem mit strategischem Knowhow sowie einem breiten globalen Netzwerk.

Weltweit hat RTP Global bereits in über 50 Unternehmen investiert, darunter 5 Unicorns: Yandex, EPAM, Delivery Hero, RingCentral, und Datadog. Unter den deutschen Unternehmen sind Urban Sports Club und Homefully.

RTP Global wurde im Jahr 2000 unter dem Namen ru-Net von Serial Entrepreneur Leonid Boguslavsky gegründet, der zuvor mit einer Promotion in Computer Science als Wissenschaftler tätig war und anschließend beim Soft- und Hardwareheresteller Oracle eine der führenden Lösungen für IT-Integrationen entwickelte, die er anschließend an PricewaterhouseCoopers (PwC) verkaufte und dort Partner wurde.

RTP Global hat Büros in New York, Moskau und Bangalore.

www.rtp-global.com