Saxenhammer & Co. begleitet RA Jens Lieser (LIESER Rechtsanwälte) bei Veräußerung des Automotive-Zulieferers Weberit Dräbing Group

Saxenhammer & Co. begleitet RA Jens Lieser (LIESER Rechtsanwälte) bei der erfolgreichen Veräußerung des Automotive-Zulieferers Weberit Dräbing Group an die Gruppe des Unternehmers Dr. Maggiarosa aus der Kunststoffbranche. Im Rahmen der übertragenden Sanierung übernimmt der strategische Investor die vier Unternehmensstandorte in Wissen, Oberlahr, Straßenhaus und Bretzenheim und sichert 122 Arbeitsplätze.

In seiner Funktion als Insolvenzverwalter der Weberit Werke Dräbing GmbH sowie deren Tochtergesellschaften Weberit Werke Dräbing Blasformtechnik GmbH und Teetronic Weberit Werke Dräbing GmbH hat RA Jens Lieser, zusammen mit der M&A-Beratung Saxenhammer & Co. unter Leitung von Christian Saxenhammer, die Unternehmensgruppe im Rahmen eines komplexen Investorenprozesses erfolgreich veräußert.

Die Weberit Dräbing Gruppe ist ein spezialisierter Automobilzulieferer mit tiefgehender Kompetenz in den Kunststofffertigungstechnologien Spritzgießen, Extrusionsblasformen, Spritzblasen und Tauchformen. Die Gruppe fertigt innovative Leichtbauteile und Faserverbundstoffe für verschiedene OEM- und Tier1-Kunden. Außerdem assembliert das Unternehmen am Standort Bretzenheim mechatronische Baugruppen, insbesondere für anspruchsvolle Lenkradmodule in Premiumfahrzeuge.

Aufgrund des anhaltend schwierigen Branchenumfelds in der Automotive-Industrie und den zusätzlichen Marktverwerfungen im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie stellte die Unternehmensgruppe Anfang Mai 2020 einen Insolvenzantrag. Der komplexe M&A-Prozess konnte in dem straffen Zeitplan innerhalb von 4 Monaten erfolgreich abgeschlossen werden.

www.saxenhammer-co.com