Schwedische Lesjöfors Gruppe veräußert S&P Federnwerk im Rahmen eines Carve-Outs an den deutschen Investor FairCap

Das Livingstone Special-Situations Team aus Düsseldorf hat die schwedische Lesjöfors AB („Lesjöfors”), Karlstad, bei dem Carve-Out der S&P Federnwerk GmbH & Co. KG („S&P”) beratend unterstützt. Der Investor FairCap GmbH („FairCap”) wird zusammen mit dem Geschäftsführer von S&P, Tristan Becker, das Unternehmen übernehmen. Über die Eckpunkte der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Lesjöfors ist eine weltweit tätige Unternehmensgruppe im Bereich der Entwicklung und Herstellung von Federn und Stanzteilen. Das Unternehmen, eine Tochtergesellschaft der börsennotierten Beijer Alma AB, betreibt rund 40 Produktions- und Vertriebsgesellschaften weltweit. Mit einem Gesamtumsatz von ca. 245 Mio. EUR und über 1.600 Mitarbeitern zählt Lesjöfors zu den führenden Unternehmen in der Federnindustrie. Als langjähriger Innovator im Federnbereich wächst die Gruppe kontinuierlich mit einer guten Rentabilität, sowohl organisch als auch durch Akquisitionen.

S&P wurde 1999 gegründet und ist ein Hersteller von technischen Federn für die Automobilindustrie sowie von Federzinken für Landmaschinen im Agrarsektor. Mit rund 60 Mitarbeitern erwirtschaftete das Unternehmen zuletzt einen Jahresumsatz von ca. 11 Mio. EUR.

Die Entscheidung, S&P zu veräußern, wurde nach einer Bewertung verschiedener strategischer Alternativen für das Unternehmen getroffen, da die Profitabilität des Unternehmens für Lesjöfors nicht zufriedenstellend war. Ola Tengroth, CEO von Lesjöfors, kommentiert die Entscheidung zur Veräußerung von S&P: „Die Veräußerung eines Unternehmens ist eine Ausnahme in unserer Gruppe. Wir haben in den letzten Jahren mehrere Akquisitionen getätigt, die die Gruppe gestärkt und zu einer gesteigerten Rentabilität beigetragen haben. Die Entscheidung, S&P zu veräußern, folgt einer sorgfältigen Abwägung und basiert auf der Tatsache, dass S&P nur begrenzte Synergien mit unseren anderen Unternehmen aufweist. Wir sind davon überzeugt, dass sich S&P unter seinen neuen Eigentümern positiv entwickeln wird.” Rasmus Jostrup, Head of Business Development and M&A bei Lesjöfors, fügt hinzu: „Wir möchten dem Livingstone Team um Dr. Schröer für den schnellen und hochprofessionellen M&A-Prozess sowie die erfolgreiche Veräußerung danken.”

„Wir freuen uns, dass wir Lesjöfors bei der Veräußerung von S&P beratend unterstützen durften, indem wir FairCap als einen idealen, branchenerfahrenen Partner identifizieren konnten. Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie war dies eine große Herausforderung. Wir wünschen S&P und FairCap eine erfolgreiche Zusammenarbeit und das Erreichen der langfristigen Unternehmensziele”, so Dr. André Schröer, Partner bei Livingstone in Düsseldorf.

„Es war uns eine große Freude, Lesjöfors beim Verkauf von S&P zu beraten und wir möchten uns bei dem Unternehmen und allen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit bedanken”, Alexander Stock, Direktor bei Livingstone in Düsseldorf.

Die Verkäufer wurden von Brinkmann.Weinkauf (Julia Blaue, LL.M., Dr. Nikolas v. Wrangell, Legal) und Wehberg und Partner (Michael Lingnau, Tax), die Käuferseite von Heuking Kühn Lüer Wojtek (Dr. Rainer Herschlein, LL.M., Benedikt Raisch, Legal) und von HWS (Martin Helmich, Tax) beratend unterstützt.

Weitere Informationen…

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________