Serafin Unternehmensgruppe übernimmt Bama

By on August 13, 2018

Die Serafin Unternehmensgruppe hat mit dem US-Konsumgüterkonzern SC Johnson eine Vereinbarung zum Erwerb von Bama, einem Anbieter von Schuhpflegeprodukten, Sohlen und Accessoires, unterzeichnet. Mit Sitz in Mosbach in Baden-Württemberg vertreibt das Unternehmen seine Produkte insbesondere unter den Marken „Bama“ und „Woly“ europaweit an den Schuheinzelhandel.

„Seit mehr als 100 Jahren ist Bama mit den angebotenen Produkten ein etablierter Partner für den Schuheinzelhandel in Europa. Wir freuen uns, die weitere erfolgreiche Entwicklung zu begleiten und Bama mit unserer Expertise bei Konzernausgliederungen auf dem Weg zu einem eigenständig agierenden Unternehmen zu unterstützen“, betont Philipp Haindl, Gründer der Serafin Unternehmensgruppe.

Der Vollzug der Transaktion steht noch unter Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe durch die zuständigen Behörden und weiteren üblichen Vollzugsbedingungen. Als eigentümergeführte Familienunternehmen veröffentlichen weder SC Johnson noch die Serafin Unternehmensgruppe Einzelheiten zu den finanziellen Details der Transaktion.

Über Serafin

Serafin ist eine diversifiziert aufgestellte Unternehmensgruppe, deren Philosophie auf die 150-jährige Unternehmertradition der Gesellschafterfamilie zurückgeht. Dem Leitmotiv „Verantwortung aus Tradition“ folgend, investiert Serafin in Unternehmen, um diese im Einklang mit allen Interessensgruppen weiter zu entwickeln. Die
Unternehmen der Gruppe erzielen mit über 4.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 600 Mio. Euro. Die Entwicklung von Serafin wird durch die Expertise der Beiräte Prof. Dr. Bernd Gottschalk, Wolfgang Ley und Prof. Dr. Heinrich von Pierer unterstützt.

www.serafin-gruppe.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login