Shearman & Sterling berät Banken bei Akquisitionsfinanzierung von EA Elektro-Automatik durch Bregal

Shearman & Sterling hat ein Bankenkonsortium unter der Führung der Commerzbank bei der Finanzierung des Erwerbs einer Mehrheitsbeteiligung an EA Elektro-Automatik, einem führenden Anbieter von Leistungselektronik, durch Bregal Unternehmerkapital beratene Fonds im Rahmen einer Nachfolgeregelung beraten.

Die EA-Elektro-Automatik GmbH & Co. KG ist Deutschlands führender Hersteller in der Laborstromversorgung, bei Hochleistungs-Netzgeräten und elektronischen Lasten. Im Jahr 1974 gründete Helmut Nolden das Unternehmen mit der Vision, hochqualifizierte Stromversorgungssysteme für alle Anwendungen zu entwickeln. Heute ist die EA-Elektro-Automatik ein global agierendes, mittelständisches Unternehmen.

Das Shearman & Sterling Team unter Federführung von Partner Winfried M. Carli (Germany-Finance) umfasste Sven Oppermann (Germany-M&A/Finance).

Über Shearman & Sterling:

Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 24 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling am Standort Frankfurt vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.shearman.com.