Shearman & Sterling berät SCHEMA Gruppe (IK) bei Akquisitionsfinanzierung von Docware

Shearman & Sterling hat die SCHEMA Gruppe, ein Portfoliounternehmen von IK Investment Partners, bei der Finanzierung des Erwerbs der Docware GmbH beraten. Das Portfolio von SCHEMA wird damit nach der Akquisition von TID Informatik im April 2019 erneut um einen Hersteller eines Service-Informationssystems erweitert.

Die Docware GmbH mit Sitz in Fürth ist Spezialist für die Entwicklung und Implementierung von Softwarelösungen für den After-Sales-Service und das Ersatzteilwesen. Mit der Standard-Software PARTS-PUBLISHER, einer modular aufgebauten Ersatzteilkatalog-Software, nimmt Docware eine führende Position auf dem Markt für elektronische Teilekataloge und digitale Service-Informationssysteme ein.

Die SCHEMA GmbH wurde 1995 gegründet und ist ein mittelständischer Software-Hersteller aus Nürnberg. Sie entwickelt Component-Content-Management- und Content-Delivery-Lösungen für Redaktionen, die produktbegleitende Inhalte erstellen. Software der SCHEMA GmbH unterstützt Unternehmen dabei, komplexe Produkte zu beschreiben und diese Beschreibungen auf unterschiedlichen Medien zu produzieren und zu verbreiten.

Das Shearman & Sterling Team umfasste Partner Winfried M. Carli und Andreas Breu (beide Germany-Finance).

Über Shearman & Sterling:

Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 23 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling am Standort Frankfurt vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.shearman.com.