Shearman & Sterling berät Silverfleet Capital im Zusammenhang mit dem Verkauf von 7days

Shearman & Sterling hat Silverfleet Capital finanzierungsrechtlich im Rahmen des Verkaufs von 7days, einem Anbieter von Arbeitskleidung für medizinische Berufe, an ein Investorenkonsortium aus Chequers Capital und Paragon Partners, beraten.

7days wurde 1999 in Lotte bei Osnabrück gegründet. Heute ist das Unternehmen ein führender Anbieter von moderner und innovativer Arbeitskleidung für medizinische Berufe. 7days entwirft, produziert und vertreibt eine breite Palette an hochwertigen Produkten, von Kasacks bis Laborkittel, für mehr als 300.000 Kunden im Gesundheitsbereich in zwölf Ländern, darunter Deutschland, Österreich, die Schweiz, Frankreich, Belgien, die Niederlande und Skandinavien.

Silverfleet Capital ist eine unabhängige europäische Beteiligungsgesellschaft, die in mittelständisch geprägte Unternehmen investiert, und ein langjähriger Mandant von Shearman & Sterling.

Das Shearman & Sterling Team umfasste die Partner Winfried M. Carli (Germany-Finance), Pierre-Nicolas Ferrand (Paris-Finance) und die Associates Andreas Breu (Germany-Finance) und Mariam Sadqi (Paris-Finance).

_______________________________________

Über Shearman & Sterling:

Shearman & Sterling ist eine internationale Anwaltssozietät mit 24 Büros in 13 Ländern und etwa 850 Anwälten. In Deutschland ist Shearman & Sterling am Standort Frankfurt vertreten. Die Kanzlei ist einer der internationalen Marktführer bei der Begleitung komplexer grenzüberschreitender Transaktionen. Weltweit berät Shearman & Sterling vor allem internationale Konzerne und große nationale Unternehmen, Finanzinstitute sowie große mittelständische Unternehmen. Mehr Informationen finden Sie unter www.shearman.com.