Susanne Porsche investiert in die Pflegebox

By on Juni 3, 2014

Die CommitMed GmbH in Berlin, Betreiberin der PflegeBox, hat im Rahmen einer weiteren Wachstumsfinanzierung mit Frau Prof. Susanne Porsche eine namhafte Persönlichkeit als Mitgesellschafterin gewonnen. Die PflegeBox ist Deutschlands erster 100%-Komplettservice für die monatliche Versorgung von ambulant Pflegebedürftigen mit Pflegehilfsmitteln.
Frau Porsche ist von dem Konzept der PflegeBox überzeugt: „Viele Leistungsempfänger der Pflegeversicherung finden sich im Dschungel der Gesetze und Vorschriften nicht zurecht und werden damit allein gelassen, die für die häusliche Pflege benötigten Hilfsmittel selbst zu organisieren. Die PflegeBox bietet hier einen echten Mehrwert, weil sie den Betroffenen sämtliche Formalitäten abnimmt.“
Frau Porsche weiß um die Belastung, mit der Angehörige in der häuslichen Pflege konfrontiert sind, aus eigener Erfahrung: Sie hat im jungen Alter von 14 Jahren ihren schwerkranken Vater gepflegt. „Es gab damals keine andere Lösung. Mein Vater hat zuletzt nur noch Essen angenommen, wenn ich ihn gefüttert habe. Ich wurde sogar zeitweilig vom Schulbesuch befreit, damit ich meine Aufgabe wahrnehmen konnte.“
Die Film- und TV-Produzentin setzt sich sehr dafür ein, dass die Pflege durch Angehörige, wie das früher selbstverständlich war, wieder einen Stellenwert in der Gesellschaft bekommt. Dazu gehöre – neben der gesellschaftlichen Anerkennung der Pflegeleistung – auch die bestmögliche häusliche Versorgung mit allem, was für diese Aufgabe benötigt wird.
„Wir wissen“, so Dr. Jörg Zimmermann, Arzt und Gründer der PflegeBox, „dass rund 80 Prozent der 1,7 Millionen häuslich Pflegebedürftigen nicht oder nicht ausreichend über ihren gesetzlichen Erstattungsanspruch für Pflegehilfsmittel informiert sind. Das wollen wir ändern und freuen uns sehr, mit Frau Porsche eine prominente Unterstützerin gefunden zu haben, die wirklich weiß, wovon sie spricht, wenn es um die Pflege der nächsten Angehörigen geht.“
Frau Porsche ist Teil eines Konsortiums weiterer drei Investoren, die sich für die aktuelle Wachstumsfinanzierung zusammengeschlossen haben, um die führende Position der PflegeBox weiter auszubauen. Auch die bisherigen Investoren der PflegeBox, die IBB Beteiligungsgesellschaft und die Klingel Gruppe, haben an dieser Finanzierungsrunde teilgenommen.

Über die CommitMed GmbH/Pflegebox:
Ambulant Pflegebedürftige mit einer Pflegestufe haben einen gesetzlichen Erstattungsanspruch auf Pflegehilfsmittel (z.B. Bettschutzeinlagen, Einmalhandschuhe, Desinfektionsmittel). Mit der PflegeBox hat die CommitMed GmbH deswegen bereits vor drei Jahren einen deutschlandweiten Service geschaffen, der die zuverlässige, monatliche Versorgung pflegender Angehöriger mit diesen wichtigen Hilfsmitteln für die Pflegehygiene sicherstellt. Die Leistung ist für die Versicherten gratis, weil die Kosten – derzeit bis zu 372 Euro im Jahr; ab 01. Januar 2015 voraussichtlich bis zu 480 Euro im Jahr – in der Regel von der Pflegekasse übernommen werden.
Die PflegeBox vereinfacht die oft schwierige und zeitraubende Beschaffung deutlich, von der Hilfe beim Antrag für die Erstattung über die pünktliche Lieferung der PflegeBox frei Haus bis zur korrekten Abrechnung mit den Pflegekassen. Viele engagierte Mitarbeiter, die auch über eine 24-Stunden-Hotline erreichbar sind, kümmern sich um die Fragen und Wünsche der Patienten und Angehörigen zum Thema Pflegehilfsmittel. Die beiden Gründer der PflegeBox, Hans Nolte und Dr. med. Jörg Zimmermann, verfügen zusammen über rund 20 Jahre Erfahrung in vielen Bereichen des Gesundheits-, Pflege- und- Medizinproduktemarktes.
www.pflegebox.de

Über die IBB Beteiligungsgesellschaft mbH:
Die IBB Beteiligungsgesellschaft stellt innovativen Berliner Unternehmen Venture Capital zur Verfügung und hat sich am Standort Berlin als Marktführer im Bereich Early Stage Finanzierungen etabliert. Die Mittel werden vorrangig für die Entwicklung und Markteinführung innovativer Produkte oder Dienstleistungen sowie für Geschäftskonzepte der Kreativwirtschaft eingesetzt. Aktuell befinden sich zwei von der IBB Beteiligungsgesellschaft verwaltete Fonds in der Investitionsphase, der VC Fonds Technologie Berlin mit einem Fondsvolumen von 52 Mio. Euro und der VC Fonds Kreativwirtschaft Berlin mit einem Fondsvolumen von 30 Mio. Euro. Beide VC Fonds sind finanziert durch Mittel der Investitionsbank Berlin (IBB) und des europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), verwaltet vom Land Berlin. Seit 1997 hat die IBB Beteiligungsgesellschaft Berliner Kreativ- und Technologieunternehmen in Konsortien mit Partnern über 940 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, wovon die IBB Beteiligungsgesellschaft  128 Mio. Euro als Lead-, Co-Lead oder Co-Investor investiert hat.
www.ibb-bet.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!