Syngroh Capital beteiligt sich mehrheitlich an Novopress

By on August 7, 2019
  • Zweites Investment innerhalb eines Jahres
  • Beteiligung sichert stabile Gesellschafterstruktur und Kontinuität im Management
  • Syngroh Capital wird Novopress strategisch bei weiterem Wachstum unterstützen

Die Syngroh Capital GmbH (Syngroh Capital), die Beteiligungsgesellschaft der Unternehmerfamilie Klaus Grohe, hat sich mehrheitlich an der Novopress Holding GmbH (Novopress), einem führenden Hersteller von elektromechanischen Presswerkzeugen, beteiligt. Die beiden Gesellschaften gaben heute den Abschluss der Transaktion bekannt.

1969 von den Familien Zangen und Dischler gegründet, steht Novopress für qualitativ hochwertige Werkzeuge und Maschinen, die durch Langlebigkeit und schnelle, einfache Handhabung wirtschaftliche Vorteile bieten. Das Produktsortiment umfasst Crimpwerkzeuge für das Pressen von Kabelschuhen für den industriellen Schaltschrankbau in der Elektroindustrie sowie Presswerkzeuge für die Installation von Rohren und Fittings aus Stahl, Kupfer oder Kunststoff in der Industrie und im Baugewerbe. Dank 50 Jahren Erfahrung und anhaltend hohen Investitionen in Forschung und Geräteentwicklung ist es Novopress gelungen, eine technologisch führende Marktposition zu erreichen und diese kontinuierlich auszubauen.

Bei der Beteiligung an Novopress handelt es sich um die zweite Transaktion innerhalb eines Jahres für Syngroh Capital, mittels der die Gründerfamilie des weltweit erfolgreichen Sanitärunternehmens Hansgrohe SE Direktbeteiligungen an mittelständischen Firmen eingeht. Im September 2018 hatte sich Syngroh Capital, zunächst minderheitlich, am Hamburger Gebäudetechnik-Dienstleister KMLS beteiligt. Dank der Kombination aus fundierter Finanzexpertise und der unternehmerischen Erfahrung der Mitglieder der Familie Grohe hat Syngroh Capital im ersten Jahr der Investmentaktivität bereits ein Profil im Beteiligungsmarkt entwickelt, das insbesondere Familien- und inhabergeführte Unternehmen anspricht.

Im Rahmen ihrer Beteiligung an Novopress wird Syngroh Capital das etablierte und innovationsstarke Unternehmen mit 50jähriger Geschichte aktiv bei seiner weiteren Entwicklung begleiten. Die Mitglieder der Familie Grohe verfügen über jahrzehntelange Erfahrung in Führungspositionen u.a. in der Produktentwicklung, im Vertrieb, im Marketing und im Vorstand eines global tätigen Unternehmens. Denkbar ist zum Beispiel, dass sie das erfahrene Novopress-Management auf strategischer Ebene mit ihrem internationalen Netzwerk beim Ausbau des bestehenden umfangreichen globalen Vertriebs- und Servicenetzes von Novopress unterstützen. Aufgrund seiner fondsunabhängigen Struktur ist Syngroh Capital bei Investments nicht an vorgegebene Laufzeiten gebunden. Reife Unternehmen mit stabilen Erträgen sind als Bestandteil des Investmentportfolios ebenso attraktiv wie Wachstumsunternehmen mit hohem kurzfristigen Wertsteigerungspotenzial, auf die auch klassische Private Equity-Gesellschaften abzielen.

Robert Clausen, Geschäftsführer der Beteiligungsberatungsgesellschaft der Syngroh Capital, sagte: „Diese Transaktion zeigt die große Flexibilität, die wir mit unserem fondsunabhängigen Ansatz haben. Wir sind weder auf Eigenkapital- noch auf Fremdkapitallösungen festgelegt. Damit können wir sehr genau und individuell auf die Bedürfnisse von Unternehmern eingehen und sowohl bei Wachstumsszenarien junger aufstrebender Unternehmen ebenso wie bei komplexen Gesellschafterwechseln oder Nachfolgeregelungen etablierter Unternehmen eine maßgeschneiderte, unternehmerische Lösung gestalten.“

Über Syngroh Capital

Als Familienbeteiligungsgesellschaft bündelt Syngroh Capital die von der Familie Klaus Grohe erworbenen unternehmerischen Direktbeteiligungen. Als Unternehmer haben die Familienmitglieder selbst unterschiedlichste Herausforderungen erfolgreich gemeistert und wollen diesen Erfahrungsschatz auch in weiteren Investments werteorientiert einbringen. Syngroh Capital investiert in mittelständische Firmen mit überzeugenden Produkt- und Dienstleistungsideen, die ihren Hauptsitz im deutschsprachigen Raum und einen Unternehmenswert zwischen 10 und 50 Millionen Euro haben. Für diese Investments stehen der Syngroh Capital 100 Millionen Euro zur Verfügung. Der Schwerpunkt liegt auf Nachfolgelösungen, der Unterstützung von Veränderungs- und Internationalisierungsprozessen sowie auf dem Herauslösen von Unternehmensbereichen, die nicht zum Kerngeschäft gehören. Entsprechend der unternehmerischen DNA der Familie kommt bei den Investitionsentscheidungen der unternehmerischen Idee, dem wertegeprägten Handeln und einer langfristigen Wachstumsstrategie eine entscheidende Rolle zu. Für mehr Informationen: www.syngroh-capital.com

Über Novopress

Novopress, 1969 von den Familien Zangen und Dischler gegründet, steht für qualitativ hochwertige Werkzeuge und Maschinen, die durch Langlebigkeit und schnelle, einfache Handhabung wirtschaftliche Vorteile bieten. Das Produktsortiment umfasst Crimpwerkzeuge für das Pressen von Kabelschuhen für den industriellen Schaltschrankbau in der Elektroindustrie sowie Presswerkzeuge für die Installation von Rohren und Fittings aus Stahl, Kupfer oder Kunststoff in der Industrie und im Baugewerbe. Dank 50 Jahren Erfahrung und anhaltend hohen Investitionen in Forschung und Geräteentwicklung ist es Novopress gelungen, eine technologisch führende Marktposition zu erreichen und diese kontinuierlich auszubauen. Novopress beschäftigt rund 130 Mitarbeiter und verfügt über ein Vertriebs- und Servicenetz in Europa, den USA, Australien und Asien. Weitere Informationen finden Sie unter www.novopress.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login