TGFS investiert in die Zukunft der busnetworx GmbH

By on September 28, 2016

Der TGFS (Technologiegründerfonds Sachsen) beteiligt sich an der busnetworx GmbH, die erstmalig eine cloudbasierte, modular aufgebaute ERP-Lösung für Busunternehmer entwickelt und im Markt etablieren möchte.
Das 3er-Gründerteam verfügt mit Tobias Block als Buslogistiker und Medientechniker, Roberto Hoffmann als Diplom-Informatiker und Plattform-Experten sowie mit Jens Koester als M2M-Spezialisten über ein breites Hintergrundwissen zur Umsetzung des Geschäftsmodells.
Die Software ist für mobile Endgeräte konzipiert. Dem Busunternehmer garantiert ihr Einsatz eine effiziente Auftragsverwaltung, eine optimale Disposition der Busse und daraus resultierend eine bessere Auslastungssteuerung. Die Reduzierung von Kosten durch vereinfachte Prozesse und eine gesteigerte Transparenz mit Hilfe eines vollintegrierten, intelligenten EDV-Systems sind das gesetzte Ziel. Die als Mietmodell konzipierte Software (SaaS) soll es Busunternehmern ohne größere Investitionen ermöglichen, endlich alle Facetten ihres täglichen Betriebes digital abzudecken. Mit der Finanzierung des TGFS sollen vor allem Entwicklung und Vertrieb vorangetrieben werden.
„Die zunehmende Vernetzung und die ständige Verfügbarkeit aktueller Daten macht eine Digitalisierung von Geschäftsprozessen, die heute noch stark offline-orientiert sind, dringend notwendig“, so Gründer Tobias Block.
Andreas Müller, zuständiger Investment Direktor beim TGFS, sieht in dem Geschäftsmodell die „ideale Lösung für die in Gesprächen mit Busunternehmern immer wieder genannte Herausforderung, mobile Endgeräte in die Auftragskommunikation mit dem Fahr- und Servicepersonal einzubinden sowie die notwendige Flexibilität in den täglichen Arbeitsabläufen zu optimieren.“

Über die busnetworx GmbH:
busnetworx wurde im Oktober 2015 gegründet und konzentriert sich als Softwareanbieter auf die Bedürfnisse der Busunternehmer von Morgen. Die speziell dafür entwickelte Softwarelösung integriert alle bestehenden Prozesse in einem gemeinsamen, digitalen Workflow. www.busnetworx.com

Über den TGFS:
Der TGFS (Technologiegründerfonds Sachsen) stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Startup-Phase zur Verfügung. Der Fonds wurde 2008 mit einem Volumen von €60 Mio. aufgelegt und im März 2016 auf mehr als €124 Mio. aufgestockt. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Bereichen ITK (insbesondere Software für Geschäftsprozesse, BigData, Industrie 4.0), Halbleiter- und Mikrosystemtechnik incl. Sensorik, Neue Materialen, Medizintechnik sowie Umwelt- und Energietechnik angehören. Der TGFS richtet sich an junge Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen. www.tgfs.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!