Ubimax erhält 6 Mio. USD zur Eroberung des US-Marktes

By on Oktober 7, 2016

Ubimax, führender Anbieter von industriellen Wearable Computing Lösungen, verkündete heute eine 6 Mio. USD Investition von Atlantic Bridge und Westcott LLC. Die neuen finanziellen Mittel werden hauptsächlich dafür eingesetzt, das bestehende U.S.-Geschäft zu erweitern und die europäische Marktführerschaft auf den amerikanischen Kontinent auszuweiten.

Hendrik Witt, CEO von Ubimax, kommentiert diesen Schritt: „Diese Investition zweier führender Investoren im Augmented-Reality- und Wearable-Computing-Umfeld ist eine große Anerkennung unserer anwendungsorientierten Technologieplattform. Wir sind bis heute profitabel und vollständig ohne fremdes Kapital gewachsen. In unserem immer schneller wachsenden Markt werden das zusätzliche Kapital und die Unterstützung unserer Investoren uns nun helfen, unsere hohen Qualitätsstandards auch in Zukunft gegenüber unseren Kunden zu erfüllen. Wir haben uns für Atlantic Bridge und Westcott LLC aufgrund ihrer umfangreichen Erfahrung und Erfolge speziell in unserem Marktumfeld entschieden. Die einzigartige Expertise unserer Investoren bei der Skalierung europäischer Unternehmen auf den amerikanischen Markt wird uns helfen, unsere klare Markführerposition in Europa zu halten und auf die USA auszuweiten.“

Einhergehend mit der neuen Investition erhalten Kevin Dillon, Managing Partner von Atlantic Bridge Capital und Court Westcott, Repräsentant der Westcott LLC, Einzug in den Ubimax Aufsichtsrat.

Kevin Dillon betont: “Unsere Investitionsentscheidung wurde aufgrund des tiefen Verständnisses des Ubimax-Teams über vollumfassende und skalierbare Wearable Computing Lösungen für den industriellen Einsatz getroffen. Der Markt wächst rasant und wir sehen eine zunehmende Anzahl an Smart Glasses und anderen Wearables, die speziell für den industriellen Einsatz entwickelt werden. Das Investment ermöglicht es Ubimax, zusammen mit diesem Markt zu wachsen. Wir werden Ubimax nicht ausschließlich mit Kapital unterstützen, sondern auch mit unserer umfangreichen Expertise, Unternehmen aus Europa erfolgreich auf dem amerikanischen Markt zu etablieren.“

„Mit Ubimax haben wir einen führenden Anbieter im Bereich industrieller Wearable Computing Lösungen identifiziert. Schon heute ermöglicht Ubimax mehr als 100 europäischen und amerikanischen Kunden signifikante Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen von Tag eins“, ergänzt Court Westcott. „Wir sind aktiver Investor in den Bereichen Computer Vision und Augmented Reality und sehen riesiges Potential in Ubimax als Marktführer im Wearable-Computing-Umfeld.“

Über Ubimax GmbH

Ubimax GmbH ist ein führender Anbieter von industriellen Wearable-Computing-Lösungen für Organisationen und Unternehmen aller Größen. Durch den Einsatz modernster Wearable-Computing-Technologien verbessern die innovativen Ubimax-Produkte Geschwindigkeit, Qualität und Flexibilität der Geschäftsprozesse der Anwender.

Die Enterprise Wearable Computing Suite besteht aus „xPick“ für die Kommissionierung, „xMake“ für Fertigungs- und Qualitätssicherungsprozesse, „xInspect“ als Unterstützung für Support und Wartungstechniker und „xAssist“ als Remote-Unterstützungsfunktion. Mit Standorten in Deutschland, USA und Mexiko, mehr als zehn Jahren Erfahrung und einer umfangreichen Erfolgsgeschichte in den Bereichen Wearable Computing, Augmented Reality, Mixed Reality und Sensorsystemen ist Ubimax heute mit mehr als 100 aktiven Kunden klarer Marktführer.

Über Atlantic Bridge Capital

Atlantic Bridge Capital ist ein globaler Technologiefonds, der mehr als 500 Mio. USD an Vermögenswerten verwaltet und in Technologieunternehmen in Europa, den USA und China investiert.

Atlantic Bridge verfolgt eine branchenbezogene Investitionsstrategie und ist führender Investor bei Computer Visioning und Augmented Reality (AR) Technologiefirmen. Zuletzt trat Atlantic Bridge als Lead Investor für Metaio und Movidius als führende Unternehmen für AR und Computer Visioning in Erscheinung. Movidius wurde im September 2016 durch Intel und Metaio im März 2015 durch Apple übernommen.

Über Westcott LLC

Westcott LLC ist das private Familenunternehmen von Carl Westcott. Carl Westcott ist mehrfacher Unternehmer und Gründer von Westcott Communications, 1800FLOWERS und First Extended. Westcott Communications wurde 1996 von K-III akquiriert und First Extended von Aon im Jahr 2000.

Westcott LLC investiert in Technologie Start-Ups, hauptsächlich in den Bereichen Augmented Reality, Computer Vision und Anticipatory Computing, mit Investitionen unter anderem in Metaio, Meta und Mindmeld. Metaio wurde 2015 von Apple übernommen.

(Quelle)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!