Unica erwirbt das regionale Installationsunternehmen Synto

Unica, ein Triton-Portfoliounternehmen und technischer Dienstleister, hat seine Organisation durch den Erwerb des Installationsunternehmens Synto erweitert. Mit der Akquisition von Synto, spezialisiert auf Projektrealisierung, technisches Management und Wartung von gebäudebezogenen Anlagen, wird Unica eine Niederlassung in Zeeland haben. Die Aktivitäten von Synto fügen sich nahtlos in die von Unica Building Services ein. Synto verfügt außerdem über weitere Spezialisierungen des Unica-Netzwerks, wie Brandschutz und Sicherheit. Synto ist seit 35 Jahren aktiv und mit mehr als 50 Mitarbeitern eines der größten und führenden Installationsunternehmen in der Provinz Zeeland. Mit der Akquisition erweitert Unica sein Management- und Wartungsnetz auf 15 Niederlassungen in den Niederlanden.

Die Akquisition verleiht Unica eine starke Basis in der Provinz Zeeland und ermöglicht es dem Unternehmen, Kunden in dieser Region besser zu bedienen. Synto wiederum sieht in der Verbindung mit Unica einen wichtigen Schritt, um das Wachstum zu beschleunigen. Das bestehende Management-Team ist weiterhin mit Synto verbunden, das wie die anderen Standorte von Unica Building Services als eigenständiger Standort tätig bleibt und somit sein unternehmerisches Handeln beibehält.

John Quist, CEO von Unica: „Synto passt in Bezug auf Service und Kultur perfekt zu unserem Unternehmen. Es gibt dort viel Unternehmertum und wir glauben, dass die starke Position von Synto es uns ermöglicht, in Zeeland erheblich zu wachsen. Wir glauben, dass Unica dem Unternehmen zusätzlich vieles bieten kann. Es ist unsere sechste Akquisition in den letzten drei Jahren, aber die erste seit langem, die sich auf ein dichteres Netzwerk von Standorten konzentriert. Wir fokussieren uns auch auf andere Regionen, um die regionale Präsenz von Unica auszubauen. Des Weiteren sind unsere anderen Geschäftsaktivitäten nach wie vor eine wichtige Speerspitze für Neuakquisitionen. “

Synto hat eine starke regionale Markenbekanntheit und Reputation und operiert weiterhin unter eigenem Namen von der Niederlassung in Goes aus, um die Bekanntheit im Markt zu bewahren.

„Als Teil von Unica kann Synto mit anderen Branchen und spezialisierten Unternehmen zusammenarbeiten, was die Realisierung größerer Projekte erleichtert“, sagte Marco Verbeek, Geschäftsführer von Synto. „Wir können unseren Kunden ein breiteres Leistungsspektrum anbieten und gleichzeitig von Kosteneffizienz und Skalierung profitieren. Als autonomer Standort können wir aber auch weiterhin den regionalen Markt in Zeeland auf erkennbare Weise bedienen. Dies hilft uns, eine stärkere und breitere Position zu erreichen  und den nächsten Schritt als führendes regionales Installationsunternehmen machen. “

Über Unica
Unica ist der technische Allround-Dienstleister in den Niederlanden und ein Trendsetter für nachhaltige Innovationen, der alle Probleme im Bereich der Technologie in und um Gebäude löst. Erwägen Sie den Einsatz von Lösungen in den Bereichen Installationstechnologie, Energie, IT, Internet der Dinge (IOT) und intelligente Gebäude, die zu einem funktionalen, gesunden und sicheren Lebens- und Arbeitsumfeld beitragen. Unica setzt die Wünsche und Bedürfnisse der Kunden in eine qualitativ hochwertige, maßgeschneiderte Lösung um. Mit einem effektiven Netzwerk von neun Unternehmensclustern und mehr als 2.500 Mitarbeitern gehört Unica zu den größten technischen Dienstleistern der Niederlande. Die Geschäftsaktivitäten von Unica sind: Bauprojekte, Gebäudetechnik, Brandschutz, Zugang und Sicherheit, Gebäudeintelligenz, Energielösungen, IT-Lösungen, Branchenlösungen und Rechenzentren. – Weitere Informationen: www.unica.nl

Über Triton
Seit der Gründung im Jahr 1997 hat Triton neun Fonds aufgelegt und sich auf Unternehmen in den Sektoren Industrie, Dienstleistungen, Konsumgüter und Gesundheitsweisen fokussiert. Die Triton Fonds investieren in mittelständische Unternehmen mit Sitz in Europa und unterstützen deren positive Entwicklung.

Tritons Ziel ist es, seine Portfoliounternehmen langfristig durch partnerschaftliche Zusammenarbeit erfolgreich weiterzuentwickeln. Triton und seine Geschäftsführung streben danach, durch die nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen, positiven Wandel und Wachstum zu generieren.

Momentan befinden sich 40 Unternehmen mit einem Umsatz von insgesamt rund 16 Mrd. Euro und rund 77.600 Mitarbeitern im Portfolio Tritons.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.triton-partners.de