Viessmann Group hat einen Anteil von 50 % an der schweizerischen Hexis AG erworben

By on Oktober 18, 2012

Hochtemperatur-Brennstoffzellen für den europäischen Markt: Viessmann steigt bei der schweizerischen Hexis AG ein. Die Viessmann Group hat einen Anteil von 50 % an der schweizerischen Hexis AG erworben. Mit dem Einstieg bei Hexis ist es Viessmann gelungen, einen Partner zu finden, der in Europa als ausgewiesener Spezialist für Mikro-KWK-Systeme auf Basis von Hochtemperatur-Brennstoffzellen (SOFC) gilt. Die SOFC und das dazugehörige System haben eine vergleichsweise geringe Komplexität und damit das Potenzial, hohe elektrische Wirkungsgrade und langfristig niedrige Herstellkosten zu erreichen. Gemeinsam mit Hexis will Viessmann nun dieses System für Anwendungen im Gebäudebestand zur Marktreife bringen.

Hexis hat sein in den vergangenen Jahren entwickeltes Mikro-Kraft-Wärme-Kopplungs-System (KWK) für die Hausenergieversorgung auf SOFC-Basis bereits in mehr als einhundert Einheiten in Feldtests erprobt und optimiert – überwiegend im Callux-Programm.

Erst vor wenigen Tagen hat Viessmann seine Kooperation mit Panasonic auf dem Gebiet der PEM-Brennstoffzelle bekannt gegeben. Diese Brennstoffzelle ist aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften besonders für Einfamilienhäuser mit geringem Wärmebedarf geeignet.

Mit beiden Technologien, der Niedertemperatur-Brennstoffzelle von Panasonic und der Hochtemperatur-Brennstoffzelle von Hexis, sowie den eigenen Erfahrungen in der Brennstoffzellenentwicklung sieht sich Viessmann im Bereich der stationären Strom- und Wärmeversorgung, aus der künftig starke Impulse für den Heizungsmarkt erwartet werden, hervorragend positioniert.

Über Viessmann
Die Viessmann Group ist einer der international führenden Hersteller von Heiztechnik-Systemen. Das 1917 gegründete Familienunternehmen beschäftigt rund 9.600 Mitarbeiter, der Gruppenumsatz beträgt 1,86 Milliarden Euro. Mit 24 Produktionsgesellschaften in 11 Ländern, mit Vertriebsgesellschaften und Vertretungen in 74 Ländern sowie weltweit 120 Verkaufsniederlassungen ist Viessmann international ausgerichtet. 55 Prozent des Umsatzes entfallen auf das Ausland. Ob für Ein- oder Zweifamilienhäuser, für große Wohngebäude, ob für Gewerbe und Industrie oder für Nahwärmenetze – Viessmann hat für jede Anwendung die passende Systemlösung mit Wärmeerzeugern für alle Energieträger und mit Leistungen von 1,5 bis 116.000 kW. – www.viessmann.de

Über Hexis
Die Schweizer Firma HEXIS gehört weltweit zu den führenden Unternehmen im Bereich der Hochtemperatur-Brennstoffzellen-Technologie (SOFC – Solid Oxide Fuel Cell) für stationäre Anwendungen im Bereich von weniger als 10 kW elektrische Leistung. Das Unternehmen entwickelt und produziert mit einem 30-köpfigen Team in Winterthur und Konstanz Brennstoffzellen-Heizgeräte für Ein- und kleine Mehrfamilienhäuser. Hexis wurde in 1997 von der Sulzer AG in Winterthur gegründet. Seit 2006 war das Unternehmen zu 100 Prozent im Besitz der Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte mit Sitz in Winterthur.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!