Volatiler Schweizer M&A-Markt – Brexit sorgt für Unsicherheiten

By on Juli 3, 2016
Nach einem zurückhaltenden ersten Quartal 2016 zog der Schweizer M&A-Markt im zweiten Quartal dieses Jahres leicht an. Verglichen mit der ersten Jahreshälfte 2015 wurden mit 164 Transaktionen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres zwar leicht weniger Deals verzeichnet (-9%), jedoch sorgte die angekündigte Syngenta-Übernahme für ein deutlich höheres Transaktionsvolumen (74.2 Mrd USD). Für die zweite Jahreshälfte 2016 ist aufgrund politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten – auch infolge des Brexit – weiterhin mit einer gewissen Zurückhaltung zu rechnen.

Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!