Von Gimv finanziertes Unternehmen Mackevision vor Übernahme durch Accenture

By on Januar 10, 2018

Gemeinsam mit anderen Aktionären hat Gimv eine Vereinbarung für die Übernahme der Mackevision-Anteile durch Accenture unterzeichnet. Mackevision ist ein Marktführer für Computer Generated Imagery (CGI) mit Sitz in Deutschland. Mit der Übernahme erweitert sich das Portfolio von Accenture Interactive für die Produktion von Inhalten und für digitale Dienste um weitere fortschrittliche Kapazitäten der Visualisierung. Außerdem steigt die Fähigkeit des Unternehmens, ein attraktives Kundenerlebnis zu bieten.

Mackevision (www.mackevision.com) wurde 1994 gegründet. In den Büros in Deutschland, den USA, im Vereinigten Königreich, in Südkorea, China und Japan sind über 500 Mitarbeitende beschäftigt. Sie entwerfen und produzieren 3D-Visualisierungen, Animationen und visuelle Effekte (VFX) in High-End-Qualität für Bilder, Filme und interaktive Anwendungen. Dazu gehören Vertriebs- und Marketinginhalte, Online-Produktkonfigurationen, virtuelle Schauräume sowie Konzepte für die Verkaufsstelle. In der Automobilindustrie, die als Vorreiter für CGI-basierte Lösungen sowie Visualisierungen durch Digital Twins gilt, ist Mackevision erfolgreich für internationale Marken tätig. Das Unternehmen hat immer wieder unter Beweis gestellt, was mit wirklichkeitsnahen virtuellen Animationen machbar ist. Dabei kommen Online-Fahrzeug-Konfiguratoren, virtuelle Schauräume für Händler, AR-/VR-Anwendungen (Augmented/Virtual R eality) sowie die Batch-Produktion von Katalogbildern zum Einsatz. Mackevision erlangte internationale Anerkennung für die Arbeit an der Serie „Game of Thrones“ von HBO, für die das Unternehmen mit einem Emmy ausgezeichnet wurde.

Seit der Investition von Gimv im Jahr 2014 konnte Mackevision erfolgreich weltweit expandieren. So entstanden Tochtergesellschaften in China, Südkorea und Japan; aber auch die Organisation, der Ausbau des Führungsteams und die weitere Professionalisierung des Unternehmens wurden vorangetrieben. Darüber hinaus schlug Mackevision einen außergewöhnlichen Wachstumspfad ein: Der Umsatz verdreifachten sich nahezu, und in sämtlichen Regionen wurden wichtige Kunden gewonnen.

„Gimv’s echtes Anliegen, Mackevision, unser Geschäft und unsere Mitarbeitenden von Grund auf zu verstehen hat während unserer gemeinsamen Zeit viel Mehrwert eingebracht,“ sagt Armin Pohl, CEO von Mackevision. „Wir sind sehr dankbar für die kooperative Partnerschaft der letzten drei Jahre. Wir konnten unsere Wachstumsstrategie umsetzen sowie unsere Marktführerschaft, Rentabilität und Innovationsfähigkeit stärken. Unsere Übernahme durch Accenture ist nun der nächste logische Schritt im Rahmen unserer Strategie. Wir sind bereit, unser Geschäft gemeinsam auf die nächste Stufe zu heben.“

Eric de La Vigne, Principal bei Gimv, fügt hinzu: „Das Führungsteam von Mackevision hat beim Aufbau des Unternehmens hin zu seiner heutigen Form hervorragende Arbeit geleistet und eine unangefochtene weltweite Führungsposition erreicht, insbesondere mit den großen Automobilmarken als Kunden. Wir sind sehr zuversichtlich, dass die Kooperation mit Accenture dem Unternehmen dabei helfen wird, im Automobilsektor weiter zu wachsen, aber auch in neue Branchen zu expandieren. Dabei wird Mackevision stark von den ergänzenden Accenture-Angeboten profitieren.“

„Die Kooperation mit der Geschäftsführung von Mackevision ist ein Beispiel wie aus dem Lehrbuch für das Zusammentreffen von verschiedenen Erfolgsfaktoren. Erstens – und das war ausschlaggebend – gab es ein klares gemeinsames, sehr ehrgeiziges Ziel für die Unternehmensentwicklung. Zweitens ergänzten beide Partner einander so gut, dass eine fruchtbare Zusammenarbeit entstand, die von tiefem gegenseitigem Vertrauen getragen wurde. Und nicht zuletzt war unsere Kooperation immer bereichernd und bereitete uns viel Freude. Wir sind stolz auf unseren gemeinsamen Erfolg und freuen uns, dass wir mit Accenture den denkbar besten Partner für die weitere Entwicklung von Mackevision gefunden haben“, schließt Sven Oleownik, Head Gimv Germany.

Im gesamten Anlagezeitraum generierte die Investition in Mackevision eine Rendite deutlich über dem langfristigen Durchschnitt von Gimv: Der positive Beitrag zum Eigenkapitalwert betrug zum 30. September 2017 rund EUR 0.7 pro Gimv-Anteil.

Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen. Es werden keine weiteren finanziellen Einzelheiten zu dieser Transaktion veröffentlicht.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!