Warth & Klein Grant Thornton berät die CEROBEAR GmbH beim Verkauf an die Minebea Gruppe

By on Juli 30, 2013

wkgt_logoWarth & Klein Grant Thornton hat die Eigentümer der CEROBEAR GmbH und die Gesellschaft im Rahmen des Veräußerungsprozesses an die Minebea Gruppe in finanzieller und steuerlicher Hinsicht erfolgreich unterstützt.
Die Gründung der CEROBEAR GmbH geht auf das Jahr 1989 zurück, als die Gesellschaft als Spin-Off des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT ihren Ursprung fand. CEROBEAR ist heute ein führender Hersteller von Keramikwälzlagern und Innovationsträger im Bereich der Wälzlagertechnik.
Keramikwälzlager sind wichtige Komponenten für Industrien und Prozesse mit höchsten Anforderungen wie z. B. die Halbleiter-, Luft- und Raumfahrtindustrie sowie den Motorsport. Das Unternehmen beschäftigt derzeit etwa 100 Mitarbeiter.
Die in Japan ansässige und börsennotierte Minebea Co., Ltd., ein international führender Hersteller von mechanischen und elektronischen Komponenten für den Maschinenbau, erwirbt die Anteile über die amerikanische Tochtergesellschaft New Hampshire Ball Bearings, Inc.

Warth & Klein Grant Thornton gehört mit 87,4 Millionen Euro Jahresumsatz zu den Top 10 der deutschen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. Über 800 Mitarbeiter betreuen an zehn Standorten in Deutschland neben börsennotierten Unternehmen den großen Mittelstand.
Schwerpunkte der Arbeit der Gesellschaft sind Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Corporate Finance. Die Gesellschaft ist die deutsche Mitgliedsfirma von Grant Thornton International.

Ansprechpartner
WP/StB Rainer Wilts , Senior Partner , T: +49 (0)211 9524 8122, E: rainer.wilts@wkgt.com
WP/StB Dr. Kai Bartels, Senior Partner, T  +49 (0)40 4321 862 13, E:  kai.bartels@wkgt.com

www.wkgt.com

 

 


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!