Warth & Klein Grant Thornton verstärkt sich mit dem Hamburger Standort von PKF Fasselt Schlage

  • Ausbau der Marktpräsenz in Norddeutschland
  • Erneuter Wachstumssprung für die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Die bisherigen Niederlassungen der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PKF Fasselt Schlage in Hamburg und Rostock schließen sich zum 1. Oktober 2020 mit neun Partnern und insgesamt rund 100 Kolleginnen und Kollegen der Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft an.

Gemeinsam mit den bislang rund 50 Beschäftigten in der Niederlassung Hamburg der Warth & Klein Grant Thornton AG werden somit zukünftig über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter den norddeutschen Markt betreuen.

Ausbau der Marktpräsenz in Norddeutschland

Der Wechsel schafft eine Win-win Situation für beide Seiten:

Warth & Klein Grant Thornton erhält durch den Zusammenschluss einen etablierten und erfolgreichen Partner und stärkt so seine Präsenz im norddeutschen Markt.

Mit dem Büro in Rostock ist das Unternehmen in Deutschland zukünftig an elf Standorten mit über 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vertreten.

Für die norddeutschen Teams von PKF Fasselt Schlage ist die Verbindung mit Warth & Klein Grant Thornton ideal, um den aktuellen Herausforderungen der Branche zu begegnen. Sie profitieren zudem von der Stärke eines exzellenten internationalen Netzwerks.

Die zukünftigen Warth & Klein Grant Thornton Equity Partner Thomas Rauert, Lars Heymann und Thorsten Preisegger freuen sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit den am Standort Hamburg bereits vertretenen Equity Partnern Cornelia von Oertzen, Hanno Hepke und Markus Paffenholz. Mit ihrer weitreichenden Erfahrung und ihrer herausragenden Expertise in der Mandatsarbeit bereichern sie das Portfolio von Warth & Klein Grant Thornton.

Thomas Rauert und Prof. Dr. Gernot Hebestreit, Vorstand bei Warth & Klein Grant Thornton, werden den Standort Hamburg mit dem Büro in Rostock als Doppelspitze führen.

Erneuter Wachstumssprung für Warth & Klein Grant Thornton

Michael Häger, Vorstandsvorsitzender von Warth & Klein Grant Thornton, freut sich über den Zusammenschluss: „Der Zugang zahlt perfekt auf unsere Wachstumsstrategie 2025 ein und bietet zahlreiche Vorteile für unsere Mandanten wie für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unsere Kultur und Wertevorstellung sowie unsere multidisziplinäre Expertise in der Prüfung und Beratung international agierender Unternehmen passen hervorragend zusammen. Insbesondere mit den Branchen Schifffahrt, Dienstleistungen und Handel ergänzen wir uns perfekt. Gemeinsam sind wir in Norddeutschland zukünftig sehr stark aufgestellt.“

In der Mandatsbetreuung und -bearbeitung, innerhalb der Partnerschaft sowie in der persönlichen Zuständigkeit, wird es durch den Wechsel auf beiden Seiten keine Veränderungen geben.

„Durch den Zusammenschluss erweitern wir unser Leistungsportfolio, um unsere Mandanten bei der Bewältigung wichtiger Zukunftsthemen optimal zu unterstützen. Wir sind damit in der Lage, langfristig und nachhaltig weiter zu wachsen. Unseren Kolleginnen und Kollegen bieten wir ein erstklassiges Arbeitsumfeld und unseren Mandanten ein Unternehmen auf Top-Niveau mit weltweit exzellenten Netzwerkkontakten. Branchen-Herausforderungen wie Digitalisierung, Automatisierung oder Personalgewinnung werden wir in einem zunehmend kompetitiven Markt gemeinsam mit einem starken Partner erfolgreich meistern“, betont Thomas Rauert.

_______________________

Über Warth & Klein Grant Thornton:

Warth & Klein Grant Thornton gehört zu den zehn größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in Deutschland. Die Gesellschaft berät weltweit im Netzwerk von Grant Thornton mit über 56.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an mehr als 700 Standorten in rund 140 Ländern.In Deutschland betreuen mittlerweile über 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an zehn Standorten neben börsennotierten Unternehmen den großen Mittelstand. Traditionelle Arbeitsschwerpunkte der Gruppe sind Audit & Assurance, Tax, Legal, Private Finance, Advisory sowie Business Process Solutions.

Über die norddeutschen Büros von PKF Fasselt Schlage

Die ehemaligen norddeutschen Standorte von PKF Fasselt Schlage gehen auf das 1928 in Hamburg gegründete Büro Dr. Schlage & Co. zurück. Der Rostocker Standort kam direkt nach der Wiedervereinigung 1990 dazu. In Hamburg und Rostock sind einschließlich der neun Partner rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig, davon insgesamt 33 Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte. Besondere Expertise besitzen die Standorte in der Schifffahrt, im Handel, dem Dienstleistungssektor sowie – insbesondere in Rostock – in der Prüfung und Beratung von Unternehmen der Öffentlichen Hand.

(Quelle)