Weil berät Advent International bei Erwerb einer Beteiligung an Aareon AG

Das Londoner und die deutschen Büros der internationalen Anwaltssozietät Weil, Gotshal & Manges LLP haben den Finanzinvestor Advent International bei dem Erwerb einer 30%igen Beteiligung an der Aareon AG beraten. Der Kaufpreis für die Beteiligung beträgt laut Pressemitteilung der Aareal Bank AG EUR 260 Millionen. Das Unternehmen wurde im Rahmen der Transaktion mit rd. EUR 960 Millionen bewertet. Der Vollzug der Transaktion steht unter den üblichen Bedingungen, das Closing wird für das 4. Quartal 2020 erwartet.

Die in Mainz ansässige Aareon AG ist ein führender europäischer Anbieter von Softwarelösungen für die Immobilienbranche und eine Tochtergesellschaft der Aareal Bank AG, ein führender internationaler Anbieter von Finanzierungslösungen und Dienstleistungen, insbesondere in der Immobilienwirtschaft.

Das kombinierte Londoner/deutsche Weil-Team stand bei dieser Transaktion unter der Federführung der Corporate Partner Jonathan Wood (London) und Dr. Ansgar Wimber (Frankfurt) und wurde unterstützt durch die Counsel Max Oppenheimer und Ellie Fialho (beide Corporate, London), Manuel-Peter Fringer (Corporate, München), Benjamin Rapp (Tax, München) und Svenja Wachtel (Litigation, München) sowie die Associates Sebastian Brenner, Kai Neumann (beide Corporate, Frankfurt), Florian Wessel, Andreas Fogel, Sandra Kühn, Cornelia Tu (alle Corporate, München), Dr. Barbara Sandfuchs (IP/IT-Recht, München), Markus Cejka (Finance, Frankfurt), Mareike Pfeiffer und Lilianna Ranody (beide Arbeitsrecht, Frankfurt).

____________________________________

Weil, Gotshal & Manges ist eine internationale Kanzlei mit mehr als 1.100 Anwälten, darunter rund 300 Partner. Weil hat seinen Hauptsitz in New York und verfügt über Büros in Boston, Dallas, Frankfurt, Hongkong, Houston, London, Miami, München, Paris, Peking, Princeton, Shanghai, Silicon Valley und Washington, D.C.

www.weil.com