Weil berät Exide Technologies bei der rechtlichen Neustrukturierung der europäischen und asiatischen Unternehmensgruppe und deren anschließender Veräußerung

Ein grenzüberschreitendes Team der internationalen Anwaltssozietät Weil, Gotshal & Manges LLP bestehend aus Anwälten an den Standorten München, Frankfurt, New York, London, Paris, Shanghai und Peking hat die Exide Technologies LLC („Exide“) bei der rechtlichen Neustrukturierung des europäischen und asiatischen Teilkonzerns und bei der anschließenden Veräußerung an eine internationale Investorengruppe im Rahmen eines Auktionsverfahrens beraten.

Exide ist einer der weltweit größten Hersteller von Batterie- und Energiespeichersystemen für den Automobil- und Industriebereich. Die Exide-Gesellschaften in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum sind im Rahmen der Restrukturierungsphase zu keinem Zeitpunkt in einem formellen Restrukturierungsverfahren gewesen und waren daher – anders als der US-amerikanische Teilkonzern – zu keiner Zeit Gegenstand des am 19. Mai 2020 für das Nordamerikageschäft beim U.S. Bankruptcy Court for the District of Delaware beantragten Chapter 11-Verfahrens.

Diese Transaktion folgt dem bereits im August 2020 vollzogenen Verkauf des Nordamerikageschäfts von Exide Technologies. Mit dieser Veräußerungstransaktion des europäischen und asiatischen Teilkonzerns ist die von einem globalen Weil-Team rechtlich eng begleitete strategische Restrukturierung der Exide-Gruppe nunmehr erfolgreich abgeschlossen.

Das internationale Weil-Team steht unter der Federführung der Partner Prof. Dr. Gerhard Schmidt (Restrukturierung, München), Sunny Singh (Restrukturierung, New York) und Mariel Cruz (Corporate, New York) und wurde unterstützt durch die Partner Tobias Geerling (Tax, München), Michael Francies (Corporate, London), Emmanuelle Henry (Corporate, Paris), Charan J. Sandhu (IP, New York), die Counsel Dr. Konstantin Hoppe (IP, München), Manuel-Peter Fringer (Corporate, München), Thomas Zimmermann (Finance, München), Benjamin Rapp (Tax, München), Caroline Geiger (Corporate, New York), Alexandre Groult (Tax, Paris) und die Associates Rachel Shapiro (Corporate, New York), Chase Bentley (Restructuring, New York), Megan Briskman (IP, New York), Hein Visser, Joshua Alexander-Passe, Lottie Hudson (alle Corporate, London), Julian Schwanebeck (Corporate, Frankfurt), Serene Lefevre (Corporate, Paris), Kevin Xin Wang (Corporate, Shanghai), Briana Liu (Corporate, Peking), Dr. Alexander Wandt, Louise Freund (beide Finance, München), Dr. Barbara Sandfuchs (IP, München), Alisa Preissler, Dr. Christian Widera (beide Tax, Frankfurt) sowie Manuela Minsel und Bao-Ngoc Nguyen (beide Tax, München).

___________________________________

Weil, Gotshal & Manges ist eine internationale Kanzlei mit mehr als 1.100 Anwälten, darunter rund 300 Partner. Weil hat seinen Hauptsitz in New York und verfügt über Büros in Boston, Dallas, Frankfurt, Hongkong, Houston, London, Miami, München, Paris, Peking, Princeton, Shanghai, Silicon Valley und Washington, D.C.

www.weil.com