Weil berät TCV bei Investment in Mambu

Die Frankfurter und Münchener Büros der internationalen Anwaltssozietät Weil, Gotshal & Manges LLP haben den US-Finanzinvestor TCV beim Investment in die Mambu GmbH („Mambu“) beraten. Die Series-D-Finanzierungsrunde wurde von TCV als Leadinvestor angeführt. Neben Tiger Global und Arena Holdings waren auch die bestehenden Investoren Bessemer Venture Partners, Runa Capital und Acton Capital Partners an der Finanzierungsrunde im Gesamtvolumen von EUR 110 Millionen beteiligt. Mambu erreicht damit eine Bewertung von über EUR 1,7 Milliarden und gehört zu den wertvollsten Start-ups in Deutschland.

Mambu entwickelt für seine Kunden Software-Lösungen und Dienstleistungen für Kernbankensysteme. Das neue Kapital wird genutzt, um das globale Wachstum fortzusetzen.

Das Weil-Team stand bei dieser Transaktion unter der Federführung des Frankfurter Corporate Partners Dr. Christian Tappeiner und umfasste Counsel Konrad v. Buchwaldt, Julian Schwanebeck (beide Corporate, Frankfurt) und Dr. Konstantin Hoppe (IP, München) sowie die Associates Sebastian Brenner, Sara Afschar-Hamdi, Mario Kuhn (alle Corporate, Frankfurt), Mareike Pfeiffer, Lilianna Ranody (beide Employment, Frankfurt), Dr. Khatera Zuschlag (Commercial/Regulatory, Frankfurt), Alisa Preißler (Tax, Frankfurt), Bao-Ngoc Nguyen, Sören Hansen (beide IP, München) sowie die Paralegals Natascha Späth (Corporate, Frankfurt) und Kristina Thiel (Employment, Frankfurt).

___________________________

Weil, Gotshal & Manges ist eine internationale Kanzlei mit mehr als 1.100 Anwälten, darunter rund 300 Partner. Weil hat seinen Hauptsitz in New York und verfügt über Büros in Boston, Dallas, Frankfurt, Hongkong, Houston, London, Miami, München, Paris, Peking, Princeton, Shanghai, Silicon Valley, Warschau und Washington, D.C.

www.weil.com