WOCHENBLATT gewinnt neben Prolimity auch BayBG als neuen Investor

By on April 11, 2018

Die Unabhängiges WOCHENBLATT GmbH, Ravensburg, hat neben Prolimity Capital Partners die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft als weiteren renommierten Investor für die Verlagsgruppe gewonnen. Damit steht dem bereits erfolgreich begonnenen Neustart des Traditions-Medienhauses nach vorläufiger Insolvenzanmeldung gegen Ende 2017 nichts mehr im Weg. Mit der Fortführungslösung und der langfristigen Unternehmenssicherung durch die neuen Investoren werden mehr als 70 Arbeitsplätze in Verlag, Redaktion sowie Technik erhalten und 1.300 Zusteller im schwäbisch-bayerischen Raum behalten ihr Beschäftigungsverhältnis.

Mit wöchentlich 500.000 Lesern im südöstlichen Teil Baden-Württembergs und im bayerischen Lindau zählt das Anzeigenblatt seit 45 Jahren zu den bedeutenden Medienhäusern der Region. Aufgrund eines Beschlusses der früheren Eigentümer sollte das substanziell und operativ gesunde Traditionsunternehmen im Herbst 2017 liquidiert werden und geriet nachfolgend in vorläufige Insolvenz. Mit dem Einstieg von Prolimity und der BayBG konnte die Eigenkapitalseite jetzt neu strukturiert und gemeinsam mit einem Kreis weiterer privater Prolimity Co-Investoren eine zukunftsfähige finanzielle Ausstattung der Unternehmensgruppe sichergestellt werden.

„In der Fortführung des WOCHENBLATTs sehen wir die Chance, ein langjährig erfolgreiches Unternehmen als unabhängiges Medienhaus in der süddeutschen Medienlandschaft neu zu entwickeln. Leser und Kunden haben durchgängig sehr positiv auf den Neustart des WOCHENBLATTs zum 1. Februar mit seither sieben Wochenausgaben reagiert: Sie schätzen die Glaubwürdigkeit und redaktionelle Qualität sowie den ausgeprägten Regionalbezug. Wir freuen uns über den Einstieg der BayBG und sehen ihn als schöne Bestätigung des Zukunftspotenzials des WOCHENBLATTs.“, so Christoph Fluhr, Managing Partner bei Prolimity und gemeinsam mit dem bisherigen WOCHENBLATT-Vertriebsleiter Sven Jetter Geschäftsführer der Verlagsgruppe.

Dem stimmt BayBG-Investmentmanager Dr. Frank Schwenold uneingeschränkt zu: „Bei den Kunden und Partnern genießt das WOCHENBLATT ungebrochen hohe Akzeptanz. Der Neustart mit einer schrittweisen Optimierung der gesamten Wertschöpfungskette ist geglückt und mit der Umsetzung der geplanten cross-medialen Zukunftsstrategie – Print, Onlineportal und soziale Medien – zeichnen sich neue erfolgversprechende Potenziale ab.“

Über das WOCHENBLATT:

Seit 45 Jahren erscheint das WOCHENBLATT jeden Donnerstag mit regionalen Reportagen und Veranstaltungstipps frei Haus. Über 500.000 Leser aus dem Bodensee-Kreis über das Allgäu und Schussental bis nach Biberach, Saulgau, Riedlingen und Tuttlingen vertrauen auf die journalistische Qualität, auf die Nähe zur lokalen Politik und Wirtschaft und vor allem auf Unabhängigkeit und Glaubwürdigkeit. Das WOCHENBLATT besitzt einen großen Kreis an langjährigen Anzeigen- und Beilagenkunden aus allen Branchen und Regionen.

Über Prolimity Capital Partners:

Prolimity Capital Partners ist eine Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft im deutschsprachigen Mittelstand mit Fokus auf Unternehmen in Sondersituationen (u. a. Konzern-Spin-offs, Post-Merger-Integrationen, Turnarounds, Insolvenzen). Als erfahrener Transformation-Manager und aktiver, unternehmerischer Investor schafft Prolimity für seine Mandanten und Beteiligungsunternehmen einen Mehrwert durch strategische Neuausrichtung sowie enge operative Begleitung bei der Umsetzung nachhaltig wirkender Ergebnisverbesserungsmaßnahmen.

Über BayBG:

Die BayBG Bayerische Beteiligungsgesellschaft mbH ist einer der größten Beteiligungskapitalgeber für den bayerischen Mittelstand. Sie ist aktuell bei rund 500 bayerischen Unternehmen mit 315 Mio. Euro engagiert. Mit ihren Venture Capital- und Beteiligungsengagements ermöglicht sie mittelständischen Unternehmen die Umsetzung von Innovations- und Wachstumsvorhaben oder die Regelung der Unternehmensnachfolge. Der Turnaround-Bereich der BayBG engagiert sich bei vorinsolvenzlichen Restrukturierungsprojekten, aber auch bei Insolvenzen in Eigenverwaltung.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login