Zusätzliche Liquidität in der Restrukturierung

By on März 5, 2018

 

Für den nachhaltigen Erfolg einer Restrukturierung gibt es verschiedene Faktoren – die Sicherung und Generierung von Liquidität gehört in jedem Fall dazu. Für Restrukturierer, Verwalter, Investoren und Finanzierer kann die Frage der verfügbaren liquiden Mittel entscheidend sein. Sale & Lease Back hat sich in diesem Prozess inzwischen zu einer echten Alternativbzw. Ergänzung zu bestehenden Finanzierungslösungen etabliert.

von Thomas Vinnen, geschäftsführender Gesellschafter Nord Leasing GmbH

Die Frage, wie zusätzliche Liquidität generiert werden kann, stellt sich nicht nur zu Beginn des Prozesses, wenn ein Liquiditätsengpass die normale Weiterführung des Unternehmens erschwert, sondern auch während eines „Distressed M&A-Verfahrens“ oder anderer finanzieller Transaktionen in der Sanierung und Restrukturierung. Während Banken aufgrund der bestehenden Regularien bei der Finanzierung von Unternehmen in einer Krisensituation kaum Handlungsspielraum haben, rücken alternative, bonitätsunabhängige Lösungen in den Fokus. Unternehmen im produzierenden Gewerbe haben den Vorteil, dass sie mit ihren Anlagen und Maschinenparks stille Schätze im Unternehmen haben, die sie heben können, um kurzfristig zusätzliche Liquidität zu generieren. Dies ist durch eine Sale & Lease Back-Lösung möglich.

Bewertung ist entscheidend
Nur wenige Anbieter in Deutschland sind auf diese besondere Form der Finanzierung spezialisiert. Tiefgehende Erfahrungen in der Bewertung und Verwertung von Anlagegütern sowie Kapitalstärke sind erforderlich, um in diesem Finanzierungssegment erfolgreich tätig zu sein. Das Prinzip ist einfach: Das Unternehmen mit Liquiditätsbedarf verkauft seine Maschinen an einen spezialisierten Leasing anbieter wie die Firma Nord Leasing GmbH. Der Erlös steht dem Unternehmen sofort zur Verfügung, gleichzeitig least er die Maschinen vom Leasinggeber wieder zurück. Für das Unternehmen ändert sich im täglichen Betrieb nichts, es behält seine vorhandenen Anlagen und nutzt diese ohne Unterbrechung uneingeschränkt weiter. Läuft der Leasing vertrag aus, erwirbt das Unternehmen die Maschinen wieder zurück.
Eine Asset-basierte Finanzierung wie Sale & Lease Back kann also die ideale Ergänzung zur Liquiditäts generierung für Unternehmen in einer Umstrukturierungsphase sein.

 

Argumente für eine Sale & Lease Back Finanzierung:

  1. Zügige Generierung von Liquidität
  2. Verbesserung der Eigenkapitalquote
  3. Reine Innenfinanzierung – bankenunabhängig
  4. Uneingeschränkte Weiternutzung der Maschinen
  5. Generierung von Buchgewinnen durch das Heben stiller Reserven
  6. Verbesserung der Rentabilität durch strukturierte Verwendung der neuen Liquidität
  7. „Pay as you earn“: Die Leasingraten finanzieren sich aus den erwirtschafteten Umsätzen und sind steuerlich abzugsfähig
  8. Individuelle, transparente und flexible Vertragsgestaltung
  9. Feste Kalkulationsbasis auf Grund monatlich gleich bleibender Leasingrate

Kontakt:
Thomas Vinnen
Nord Leasing GmbH
040 – 33 44 155 – 111
info@nordleasing.com
www.nordleasing.com


Thomas Vinnen
Mitgründer und geschäftsführender Gesellschafter der Nord Leasing GmbH.
Nord Leasing ist einer der führenden Anbieter alternativer, bankenunabhängiger Finanzierungslösungen.
Nord Leasing wurde bereits zweimal in Folge von Statista und dem Magazin Focus als eines der substantiell am stärksten wachsenden Unternehmen in der Kategorie Finanzierung ausgezeichnet.

 

(Quelle)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login