727 Mio. Euro Renewables Deal: McDermott berät Hanwha Solutions Corporation bei Kauf der RES Méditerranée SAS

Mit dem Erwerb der RES Méditerranée SAS, einem französischen Entwickler und Betreiber von Wind- und Solarkraftwerken, baut die Hanwha-Gruppe ihre Präsenz im Markt für erneuerbare Energien in Europa massiv aus

Die Frankfurter und Pariser Büros von McDermott Will & Emery beraten die Hanwha Solutions Corporation (HSC) beim geplanten Kauf der RES Méditerranée SAS von der Renewable Energy Systems Limited (RES Group).

Die Übernahme im Wert von 727 Mio. Euro soll bis Ende Oktober 2021 abgeschlossen sein. Gegründet 1999 mit Hauptsitz in Avignon, ist RES Méditerranée SAS unter anderem in den Bereichen Onshore- und Offshore-Windkraft sowie Photovoltaik, Energiespeicherung und Repowering aktiv. Der Kauf der französischen Projektentwicklungsgesellschaft von Wind- und Solarkraftwerken ist Teil von Hanwhas Strategie, einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende zu leisten und den Wandel zu einem führenden Komplettanbieter für erneuerbare Energielösungen zu vollziehen. Mit der Übernahme wird Hanwhas Produktpipeline in Europa auf rund zehn Gigawatt verdoppelt. Der endgültige Abschluss der Transaktion unterliegt der Beendigung des üblichen Arbeitnehmer-Konsultationsverfahrens sowie den üblichen behördlichen Genehmigungen.

Die Hanwha Solutions Corporation ist ein multinationales Unternehmen für Energiedienstleistungen, Petrochemie und Immobilienentwicklung mit Hauptsitz in Seoul, Südkorea. HSC ist die Muttergesellschaft von Hanwha Q-Cells, einem der weltweit führenden Solarunternehmen. Die RES Group, die 1982 als Teil der Sir Robert McAlpine Group gegründet wurde, ist nach eigenen Angaben das weltweit größte unabhängige Unternehmen im Bereich erneuerbarer Energien und hat ihren Hauptsitz in Kings Langley, England.

Berater Hanwha Solutions Corporation:

McDermott Will & Emery, Frankfurt: Dr. Bernd Meyer-Witting, Florian Lechner (beide Federführung)

McDermott Will & Emery, Paris: Guillaume Kellner (Corporate/M&A), Jilali Maazouz (Arbeitsrecht), Laurent Ayache, Charlotte Michellet (beide Regulatory), Associates: Boris Wolkoff (Corporate/M&A), Marion Schwartz (Regulatory), Abdel Abdellah (Arbeitsrecht), Charles de Raignac (IP)

McDermott Will & Emery, Brüssel: Hendrik Viaene; Associates: Caroline Ruiz Palmer, Karolien Van der Putten (alle Competition)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________