Alantra berät Vivonio bei der Refinanzierung

Das Frankfurter Debt Advisory-Team von Alantra, des weltweit tätigen Investment Banking- und Asset Management-Unternehmens mit Fokus auf das Mid-Market-Segment, hat die Vivonio Furniture Group („Vivonio“) als exklusiver Finanzierungsberater bei der Refinanzierung einer bestehenden Senior-Bankfazilität sowie eines Gesellschafterdarlehens mit einem internationalen Konsortium aus fünf Banken und zwei Kreditfonds beraten. Die Parteien haben Stillschweigen zu den Konditionen der jetzt abgeschlossenen Refinanzierung vereinbart.

Vivonio war mit Unterstützung des Eigenkapitalinvestors und heutigen Mehrheitsgesellschafters Equistone Partners Europe (Equistone) aus dem Zusammenschluss von Maja Möbel und dem Möbelwerk Staud hervorgegangen. Die Gruppe vereint sieben führende europäische Möbelhersteller und ist heute einer der Marktführer auf dem fragmentierten europäischen Markt für Möbelproduktion. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab und produziert an acht Standorten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Dänemark hochwertige Beistellmöbel, Kleiderschränke sowie Büromöbel. Zu seinen Kunden gehören neben mehreren großen Firmenkunden und spezialisierten Einzelhändlern alle großen deutschen Möbelhäuser, darunter auch IKEA, für die Vivonio die Kommoden der Serien Malm und Alex sowie das Regalsystem Kallax fertigt. Vivonio beschäftigt über 1.800 Mitarbeiter und ist in den vergangenen Jahren aus eigener Kraft sowie durch Übernahmen stark gewachsen.

Maximilian Rohardt, Managing Director für den Bereich Debt Advisory im Frankfurter Büro von Alantra, sagte: „Wir bedanken uns bei den Gesellschaftern und dem Management von Vivonio für das entgegengebrachte Vertrauen. Das Unternehmen ist sehr dynamisch gewachsen, hat sich in der Pandemiephase als sehr stabil erwiesen und profitiert von einem strukturellen Wachstumstrend. Wir haben eine Finanzierung strukturiert, mit der das Unternehmen unter den gesamtwirtschaftlichen Bedingungen dauerhaft abgesichert ist und gleichzeitig durch einen erhöhten Finanzierungsrahmen sein Potenzial in vollem Umfang ausschöpfen kann.“

Niels Ackermann, Geschäftsführer und CFO von Vivonio, sagte: „Mit der erfolgreichen Refinanzierung haben wir Vivonio ausgezeichnet aufgestellt und das Unternehmen auf die herausragenden Wachstumsmöglichkeiten in den kommenden Jahren vorbereitet. Die Corona-Pandemie hat auf dem europäischen Möbelmarkt eine neue Wachstumsphase eingeleitet. Die Menschen arbeiten vermehrt von zu Hause und verbringen deutlich mehr Zeit in den eigenen vier Wänden. Diese Entwicklung wird auch über die Pandemie hinaus fortbestehen und zu einer anhaltenden Nachfrage nach schöner und funktionaler Einrichtung führen.“

Das Marktforschungsunternehmen Euromonitor erwartet auf dem europäischen Möbelmarkt deutlich anziehende Wachstumsraten. Zwischen 2021 und 2025 prognostizieren die Analysten ein durchschnittliches jährliches Wachstum von 3,1 Prozent auf 136,3 Milliarden Euro im Jahr 2025. Gründe für das erwartete Wachstum sind der während der Pandemie wiederbelebte Cocooning-Trend sowie die wachsende Bedeutung der eigenen vier Wände als Arbeitsplatz. Zusätzliche Impulse erwarten Experten zudem durch die anziehende Mobilität der Arbeitskräfte. Der häufigere Wechsel des Arbeitsplatzes lasse die Nachfrage auf dem Möbelmarkt steigen.

__________________

Über Alantra
Alantra ist ein weltweit in den Bereichen Alternative Asset Management, Investment Banking und Kreditportfolioberatung aktives Unternehmen, das sich auf Dienstleistungen für Unternehmen, Familien und Investoren konzentriert, die im mittleren Marktsegment aktiv sind. Die Gruppe verfügt über mehr als 540 Professionals in Europa, den USA, Lateinamerika und Asien. Der Geschäftsbereich Investment Banking bietet unabhängige Beratung bei M&A-, Debt Advisory-, Restrukturierungs- und Kapitalmarkttransaktionen und hat in den letzten drei Jahren mehr als 450 Transaktionen mit einem Gesamtwert von über 70 Milliarden Euro begleitet. Die Spezialisten von Alantra verfügen sowohl über umfassendes weltweites Sektor-Knowhow als auch starke Beziehungen zu lokalen Unternehmen, Investoren, Unternehmern und Finanzierungsinstitutionen in jedem ihrer Märkte.

www.alantra.com