Ashurst berät PINOVA Capital bei Refinanzierung des Erwerbs der Raynet GmbH

Ashurst hat PINOVA Capital bei der Refinanzierung des Erwerbs der Raynet GmbH (Raynet) beraten. Einzelheiten wurden nicht bekanntgegeben.

Raynet mit Hauptsitz in Paderborn ist ein global agierender Softwarehersteller und Service Provider im Bereich Enterprise Application Lifecycle Management mit mehr als 100 Mitarbeitern in Deutschland, den USA, Polen und Großbritannien. Das 1999 gegründete Unternehmen wurde in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet, etwa im renommierten Gartner Magic Quadranten. PINOVA hat sich im März 2021 mehrheitlich an Raynet beteiligt.

Die in München ansässige PINOVA Capital ist eine unabhängige Beteiligungsgesellschaft, die in stark wachsende mittelständische Unternehmen in den Bereichen Industrial Technology und Information Technology im deutschsprachigen Raum investiert. 2007 gegründet verwaltet das Unternehmen derzeit zwei institutionelle Fonds mit insgesamt 300 Millionen Euro.

Das Ashurst-Team beriet unter Federführung von Partner Dr. Matthias Weissinger. Er wurde unterstützt von Associate Dr. Ralf Stenger und Transaction Manager Carina Gläßl (alle Global Loans).

Ashursts deutsche Bank- und Finanzrechtspraxis begleitet sowohl Banken als auch alternative Kreditgeber, Private-Equity-Firmen und Unternehmen bei inländischen und grenzüberschreitenden Akquisitions-, Immobilien-, Asset-, Infrastruktur-/Projektfinanzierungen sowie bei finanziellen Restrukturierungen und der Vergabe von Unternehmenskrediten.

(Quelle)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________