AURELIUS Equity Opportunities mit erfolgreichem Jahresstart: Tochter AKAD University an Strategen Galileo Global Education veräußert

  • Deutschlands älteste private Fernhochschule geht für einen Kaufpreis von über EUR 45 Mio. an Europas größte private Hochschulgruppe
  • Erfolgreiche Neuausrichtung von AKAD University seit Übernahme im Jahr 2014
  • Bereits vierter Exit in wenigen Wochen – AURELIUS rechnet mit weiteren Käufen und Verkäufen in den kommenden Wochen

Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, „AURELIUS“) gibt den Verkauf der Fernhochschule AKAD University („AKAD“) an den strategischen Käufer Galileo Global Education („Galileo“) für einen Verkaufspreis von über EUR 45 Mio. bekannt. Der Kaufpreis liegt damit deutlich über dem zuletzt berechneten Net Asset Value von EUR 25 Mio. zum 30. September 2021. Galileo Global Education ist die größte private Hochschulgruppe in Europa mit rund 170.000 Studierenden in 14 Ländern.

AKAD, Deutschlands älteste staatlich anerkannte private Fernhochschule mit Hauptsitz in Stuttgart, ist auf das zeit- und ortsunabhängige Fernstudium neben dem Beruf spezialisiert und bietet 78 Studienangebote mit Bachelor-, Master- und MBA-Abschlüssen und mehr als 100 Weiterbildungsmöglichkeiten an. Mit über 60 Jahren Erfahrung und mehr als 67.000 erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen kommen bei AKAD Berufstätige flexibel, individuell und effizient zum Abschluss – der Studienbeginn ist jederzeit möglich. Aktuell sind an der AKAD University rund 12.000 Erwachsene eingeschrieben, die überwiegend neben dem Beruf ihr Studium absolvieren.

AURELIUS hatte AKAD im April 2014 von der Franz Cornelsen Bildungsgruppe übernommen und seither umfangreich neu aufgestellt. Während der Zughörigkeit zu AURELIUS wurde das Studienmodell flexibler, effizienter und auf die individuellen Bedürfnisse der Studierenden ausgerichtet. Auf Basis eines neu entwickelten Plattform- und Modularisierungskonzeptes wurden seither 63 Studienangebote neu eingeführt. Insgesamt konnte die Zahl der Neustudierenden seit der Übernahme um durchschnittlich mehr als 20 Prozent pro Jahr gesteigert werden.

„Die AKAD steht heute nach Neuausrichtung und konsequenter digitaler Transformation durch unsere operativen Experten sehr gut da. Durch den Verkauf ist AKAD nun Teil einer internationalen Gruppe mit den entsprechenden Wachstumschancen – für alle Seiten ein toller Erfolg”, kommentiert Matthias Täubl, CEO der AURELIUS Equity Opportunities. „Wir arbeiten an weiteren Transaktionen und ich erwarte in diesem Jahr eine Reihe weiterer Exits.”

„Die AKAD ist nach der Studienkreis-Gruppe nicht nur unser zweites erfolgreich abgeschlossenes Investment im Bildungssektor, sondern auch ein wunderbares Beispiel für unsere Kompetenz bei Wachstumsunternehmen und Digitalisierung“, so Florian Muth, Partner bei AURELIUS.

Bei der Transaktion wurde AURELIUS beraten durch Macquarie Capital (M&A), EGO HUMRICH WYEN (Recht) und KNPZ (Datenschutz)

_______________________________________

Über AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist ein europaweit aktiver Asset Manager mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid, Amsterdam, Mailand und Luxemburg.

Wesentliche Investmentplattformen sind der Fund AURELIUS European Opportunities IV sowie die börsengehandelte AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA („AEO“; ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4), die Konzernabspaltungen und Firmen mit Entwicklungspotenzial im Midmarket Bereich (Fund) sowie im Lower Midmarket Bereich (AEO) erwerben. Kernelement der Investmentstrategie ist die operative Unterstützung der Portfoliofirmen mit einem Team von fast 100 eigenen operativen Taskforce Experten. Darüber hinaus ist AURELIUS in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie alternative Finanzierungsformen aktiv. Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aurelius-group.com