AWIMA Mittelstandspartner ist neuer Partner der TEGRA für die Umsetzung einer langfristigen Nachfolgelösung

Die AWIMA Mittelstandspartner hat sich an der TEGRA-Technisches Gebäudemanagement Radlbeck („TEGRA“) beteiligt, einem führenden Full-Service-Anbieter im Bereich der technischen Gebäudeausstattung (TGA) mit Fokus auf die Gewerke Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär. Im Zuge dessen soll die Unternehmensnachfolge der Unternehmensgründerin, Marion Hiller, langfristig gesichert werden.

Die TEGRA zeichnet sich durch ein breites Tätigkeitsspektrum um die Gewerke Heizung, Lüftung, Klima und Sanitär aus. Ausgehend vom Unternehmenssitz in Regensburg bietet das Unternehmen neben Planungs- und Installationsdienstleistungen auch die Wartung von gebäudetechnischen Anlagen an. Auf Basis der jahrzehntelangen Familientradition und einer hervorragend ausgebildeten Mitarbeiterschaft konnte sich die TEGRA als führendes TGA-Unternehmen in und um Regensburg etablieren. Dementsprechend ist das Unternehmen für weiteres Wachstum in einem dynamischen Marktumfeld bestens aufgestellt.

Als langfristig orientiertes Beteiligungshaus wird die AWIMA Mittelstandspartner das weitere Wachstum der TEGRA aktiv begleiten. Neben dem Ausbau der Arbeitsplätze zählen hierzu auch Zukäufe im Rahmen einer Buy-and-Build Strategie. Ziel dabei ist es, durch die angebotenen Gebäudedienstleistungen einen wichtigen Beitrag zu Energieeffizienz und Klimafreundlichkeit beizutragen. In Deutschland verursachen Gebäude derzeit etwa 30 Prozent aller CO2-Emissionen, sodass gebäudetechnische Dienstleistungen eine elementare Rolle bei der Energiewende einnehmen.

Für die bisherige Inhaberin Marion Hiller war vor allem die langfristige Perspektive der TEGRA ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl eines Partners: “Die Gespräche mit der AWIMA Mittelstandspartner waren vom ersten Tag an vertrauensvoll und auf Augenhöhe. Der Ansatz der AWIMA, bestehende Unternehmensstrukturen zu bewahren und den Mitarbeitern eine langfristige Perspektive aufzuzeigen, hat mich vollends überzeugt.“

Die beiden Geschäftsführer der AWIMA Mittelstandspartner, Martin Brüggemann und Jan-Willem Rahnenführer, waren ebenfalls voll des Lobes für Frau Hiller und ihr Lebenswerk: “Frau Hiller hat es geschafft, die TEGRA über die letzten 20 Jahre zu einem bedeutenden Full-Service Anbieter für Gebäudetechnik zu entwickeln. Wir freuen uns auf die Fortführung dieses erfolgreichen Wegs gemeinsam mit den Mitarbeitern der TEGRA.“

Das Team der AWIMA Mittelstandspartner wurde bei der Transaktion von Sven Schweneke und Dr. Simon Weppner (Eversheds Sutherland) sowie Daniel Brandhorst und Dennis Schrader (Zahlmann, Klose, Nolting) unterstützt.

(Quelle)