BDO berät die Börsenmedien AG beim Erwerb der Finanzen Verlag GmbH  

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (BDO) hat die Börsenmedien AG mit Sitz in Kulmbach beim Erwerb der Finanzen Verlag GmbH mit Sitz in München beraten. Durch den Erwerb baut die Börsenmedien AG ihre Marktstellung als ein führendes Medienhaus für Finanzinformationen in Deutschland weiter aus.

Die Börsenmedien AG ist ein in Kulmbach ansässiges Medienhaus für Finanzinformationen und vereint unter ihrem Dach zahlreiche Marken, darunter das wöchentlich erscheinende Börsenmagazin DER AKTIONÄR sowie das auf Anleger fokussierte TV-Portal DER AKTIONÄR TV. Die Gesellschaft betreibt zudem das Finanzportal finanztreff.de und verlegt zahlreiche Börsenbriefe, Aktienreports und Bücher. Die Börsenmedien AG gilt damit im Bereich der Finanzinformationen als ein tonangebendes Medienhaus in Deutschland.

Die Finanzen Verlag GmbH versteht sich als ein führender Wirtschaftsverlag Deutschlands. Seit über 30 Jahren informieren die unterschiedlichen Medien des Verlages über das aktuelle Wirtschafts- und Börsengeschehen. Zu den Marken des Verlages gehören u.a. die wöchentlichen Anlegermagazine €uro am Sonntag und BÖRSE ONLINE sowie das Monatsmagazin €uro. Zudem werden regelmäßig zahlreiche Sonderbeilagen und Newsletter veröffentlicht. Der Finanzen Verlag testet regelmäßig Anlage- und Vorsorgeprodukte in Zusammenarbeit mit renommierten Test- und Analyseinstituten. Der Verlag ist an der Münchner Finanz-Veranstaltungsgesellschaft mbH beteiligt, die regelmäßig den Börsentag München als Messe für Privatanleger organisiert.

Im Rahmen der Transaktion wird die Börsenmedien AG die Finanzen Verlag GmbH übernehmen. Die Publikationen Courage, Trends im Asset Management sowie Tichys Einblick und die Beteiligung an der €uro Advisor Services GmbH sind nicht Teil der Transaktion und werden von den Verkäufern unter Leitung von Dr. Frank-B. Werner und Dieter Fischer separat fortgeführt.

BDO hat die Börsenmedien AG bei dieser Transaktion auf der Käuferseite (M&A buy-side) beraten.

„Es ist uns eine große Freude, dass wir diese wegweisende Transaktion im Medienbereich beratend auf der Käuferseite begleiten durften, um führende Verlagshäuser zielgerichtet zusammenzuführen“, sagt Dr. Roger Rihmland, Partner im Bereich Corporate Finance mit Schwerpunkt auf Financial Services Mergers & Acquisitions und FinTech Growth Advisory. „Wir erwarten zukünftig zum einen im Print-Bereich eine weitere deutliche Vernetzung mit digitalen Medien, zum anderen aber auch den weiteren Ausbau von interessanten, digitalen Zusatzangeboten für Abonnenten bzw. Leser – dies vor allem im Bereich der Finanzinformationen. Gerade bei Letzterem sind sehr unterschiedliche Ausgestaltungen mit verschiedenen Partnern oder als Teil eines digitalen (Finanz-)Ökosystems möglich. BDO versteht sich hier als qualifizierter Transaktions- und Sparringspartner wie dieses erfolgreiche Projekt unterstreicht.“