BMH BRÄUTIGAM berät Recare bei € 2 Mio. Finanzierungsrunde

BMH BRÄUTIGAM hat Recare, eines der führenden digitalen Startups in der deutschen Gesundheitsbranche, im Rahmen der € 2 Mio. Finanzierungsrunde beraten.

Recare wurde 2017 von Maximilian Greschke und Charles Cote mit dem Ziel gegründet, das Entlassungsmanagement für Patienten aus dem Krankenhaus mit einem B2B-Marktplatz zu digitalisieren.

In 2020 wurde die Recare-Plattform über den initialen Anwendungsfall Entlassmanagement hinaus weiterentwickelt und wird ein umfassendes Tool für die digitale Koordination von Versorgungspfaden. So nutzen die Plattform neben 60 Akut- und Rehakliniken mittlerweile auch über 13.000 weitere Leistungserbringer (wie Pflegestützpunkte oder gesetzliche Krankenkassen) um Versorgung zu organisieren. Mittlerweile ist das Unternehmen, das seit seiner Gründung bereits Kapital in Höhe von insgesamt rund € 6 Mio. einsammeln konnte, mit seiner Plattform über eine Tochterfirma auch im französischen Markt aktiv.

Neben Lead-Investor DieBrückenKöpfeX, einem auf innovative Startups im Gesundheitswesen spezialisierten Fonds, investieren aus dem bestehenden Gesellschafterkreis unter anderem der Thieme Verlag, Petra Becker (Eigentümerin Dr. Becker Klinikgruppe), TECH Beteiligungen und die bekannten Berliner Business Angel Niklas Östberg und Dr. Oliver Pabst, welche bereits seit der Pre-Seed-Runde dabei sind. Das frische Kapital soll angesichts einer einmaligen Marktopportunität durch das Krankenhauszukunftsgesetz (KHZG), einem 4,3 Milliarden Euro Förderpaket für die Digitalisierung in Krankenhäusern, vor allem in die operative Skalierung der Plattform in Deutschland investiert werden. Weiterhin sollen der Aufbau des Geschäfts in Frankreich sowie der Ausbau der Plattform für eine stärkere Integration von Kostenträgern weiter vorangetrieben werden.

Zum Hintergrund:
BMH BRÄUTIGAM betreut Recare bereits seit der Gründung und konnte die Mandatsbeziehung seitdem stetig weiter ausbauen und vertiefen.

Team BMH BRÄUTIGAM:
Dr. Alexander Wulff, Edzard Rothen (beide Venture Capital)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________