BMH BRÄUTIGAM BERÄT SUPERCHAT BEI $ 15,6 MIO. SERIE A FINANZIERUNGSRUNDE

BMH BRÄUTIGAM hat Superchat im Rahmen der Serie A Finanzierungsrunde in Höhe von 15,6 Millionen US-Dollar beraten.
Neben Leadinvestor Blossom Capital hat sich auch Bestandsinvestor 468 Capital an der Runde beteiligt.
Damit hat das Unternehmen in knapp einem Jahr insgesamt 18,8 Millionen US-Dollar eingesammelt, die vor allem für den Ausbau des Teams, die Expansion sowie die Weiterentwicklung von Funktionen und Integrationen mit bestehenden CRM- und Workflow-Tools genutzt werden sollen.

Das im Sommer 2020 von Yilmaz Köknar und Mika Hally gegründete Unternehmen hat eine All-in-One-Messaging-Plattform entwickelt, die die Kundenkommunikation von kleinen und mittelständischen Unternehmen so einfach macht, wie das Chatten mit Freunden und Familie.

Superchat sammelt und bündelt Konversationen aus verschiedensten Kanälen – WhatsApp, Facebook, Instagram, Google Business, Telegram, Web-Chat, E-Mail und SMS – in einem einzigen, einfach zu bedienenden Posteingang und ermöglicht Unternehmen damit ihre Kundenkommunikation nachhaltig zu optimieren.

Bisher hat die Plattform allein in Deutschland mehr als eine halbe Million Nachrichten von Hunderten von Kunden aus 30 Branchen verarbeitet und den Unternehmen, die Superchat nutzen, geholfen ihre Umsatz- und Verkaufszahlen, Kundenbindung, Google-Rankings sowie Antwortraten zu verbessern.

Zukünftig soll auf der Plattform nicht nur sämtliche Kommunikation gebündelt, sondern darüber hinaus auch Bestellungen, Rechnungen, Zahlungen und Bewertungen verwaltet werden können.

BMH BRÄUTIGAM hat Superchat bereits bei der Seed Finanzierungsrunde Anfang 2021 beraten und freut sich die Mandatsbeziehung weiter vertiefen und festigen zu können.

Team BMH BRÄUTIGAM: Dr. Patrick Auerbach, Till Wansleben, Edzard Rothen (alle Venture Capital)